Reiseapotheke: Das gehört in die Reiseapotheke für den Urlaub

Natürlich wollen Sie sich im Urlaub erholen und sich dabei bester Gesundheit erfreuen. Doch ist es auf jeden Fall ein sicheres Gefühl, für kleinere Notfälle mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke ausgerüstet zu sein. Aber was gehört alles in Ihre Reiseapotheke?

Fertig gepackte Reiseapotheken sind nicht immer die beste Wahl

Zwar bietet der Markt ein breites Sortiment an Reiseapotheken, die mit dem Notwendigsten vorgefüllt sind. Dennoch sollten Sie sich nicht auf diese Standardreiseapotheken verlassen. Diese können nicht alle möglichen Anforderungen erfüllen, die an eine Reiseapotheke gestellt werden. Würden sie es tun, hätten Sie eine Reiseapotheke, von der Sie höchsten einen Bruchteil des Inhalts gebrauchen können. Viel sinnvoller ist es da, sich eine Apotheke ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen zusammenzustellen. Hierbei sind vor allem die Besonderheiten Ihres Reiseziels zu bedenken. Auch werden Sportler auf Reisen einen höheren Bedarf an Verbänden und Muskelsalben haben als Entspannungsurlauber am Mittelmeerstrand.

Zusätzlich können Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Medikamenten bestehen, die bei der Zusammenstellung berücksichtigt werden müssen. Bei Fragen oder Unsicherheiten wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Apotheker. Dieser sollte auch zurate gezogen werden, wenn eine dauerhafte Medikation notwendig ist und die entsprechenden Medikamente in die Reiseapotheke integriert werden müssen. Bei Zollkontrollen kann zusätzlich eine ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit der Medikamente dabei helfen, die komplette Reiseapotheke mitführen zu dürfen.

Die wichtigsten Bestandteile einer gut sortieren Reiseapotheke

Es gibt keine Reiseapotheke die für jedes Ziel und jedermann optimal ausgestattet ist. Das wichtigste bei der Zusammenstellung Ihrer persönlichen Reiseapotheke ist, dass diese genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Eine Checkliste ist Ihr wichtigster Helfer bei der Zusammenstellung. Mit Sicherheit sollten Pflaster, Verbände und leichte Schmerzmittel in keiner Reiseapotheke fehlen. Bei Reisezielen mit ungewohnter Küche sollten Sie ebenfalls an ein Durchfallmedikament denken. Familien sollten sowohl Medikamente für Kinder als auch für Erwachsene in der Reiseapotheke haben. Ganz wichtig ist es auch, die Verfallsdaten der einzelnen Medikamente im Blick zu behalten.

Eine Checkliste für die persönliche Reiseapotheke gibt es als PDF-Datei auf der Webseite der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ABDA: Checkliste Reiseapotheke.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.