Rückschmerzen durch Bewegung vorbeugen

Ob bei der Hausarbeit oder im Büro – viele Belastungen des Alltages machen dem Rücken schwer zu schaffen. Sind die alltäglichen Strapazen zu hoch, kommt es zu schmerzhaften Verspannungen. Viele Menschen leiden unter der Volkskrankheit. In den meisten Fällen liegen jedoch keine ernsthaften Ursachen zu Grunde. Bei den sogenannten unspezifischen Rückenschmerzen kommt es zu Verspannungen der Muskulatur, die wiederum starke Schmerzen auslösen können. Gründe sind häufig Bewegungsmangel und Fehlbelastungen. Wer im Büro oder zu Hause stundenlang auf seinem Bürostuhl, Hocker oder Stuhl sitzt und sich dabei kaum bewegt, tut seinem Rücken wahrhaft nichts Gutes. Auch krummes Sitzen kann Schmerzen nach sich ziehen.

„Richtige“ Bewegung

Wenn Sie täglich lange am Computer oder Schreibtisch arbeiten müssen, sollten Sie auf einen stetigen Positionswechsel achten. Dabei kann es schon hilfreich sein, den Stuhl einmal nach hinten und nach vorn zu schieben, sich zurückzulehnen und anschließend wieder gerade hinzusetzen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, immer mal ein paar kleine Wege zu erledigen, also aufzustehen und sich wieder zu setzen. Und natürlich sollte auch nach Feierabend Bewegung auf dem Programm stehen.

Was der Rücken sprichwörtlich auch krumm nimmt, ist einseitiges Tragen. Die meisten Menschen wissen, was sie beim Tragen beachten müssen, halten sich aber häufig nicht daran. Mit der richtigen Technik lassen sich jedoch schmerzhafte Zerrungen und Verspannungen vermeiden. Was jeder beachten sollte: Beim Tragen von schweren Gegenständen immer zunächst in die Knie gehen und vorsichtig wieder aufrichten. Die Gegenstände sollten dann möglichst dicht am Körper getragen werden. Große Einkäufe sollten stets auf zwei Einkaufstüten verteilt werden, so dass beide Seiten gleichmäßig belastet werden.

Auch im Haushalt lässt sich der Rücken schonen. Beim Saubermachen muss man sich häufig bücken oder den schweren Staubsauger durch die Wohnung tragen. Für den Rücken bedeutet das: Stress! Leichte Geräte wie Besen und Schrubber oder moderne Geräte mit verstellbaren Stangen helfen, auch zu Hause alle Aufgaben zu meistern.

Ein Kommentar

  1. alex 31. Januar 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.