Schnelles Internet für Unterwegs – mit LTE auf der Überholspur

Die Bundesregierung will den Ausbau des schnellen Internets in Deutschland vorantreiben, das ist dieser Tage immer wieder in den Medien zu hören und zu lesen. Dass man dafür auch die entsprechende Technik braucht, fällt dabei meist hinten runter. Für eine schnelle Internetverbindung braucht man auch ein schnelles Smartphone. Aber welches ist eigentlich das schnellste auf dem Markt? Samsung Galaxy S4? iPhone 5? Oder doch das HTC One?

Keines der drei, der Preis für das Smartphone mit der schnellsten mobilen Datenübertragung geht an den Underdog aus China, das Huawei Ascend P2. Das liegt vor allem am Cat 4 LTE Datenprotokoll, auf dem die Verbindung basiert. Das Nachfolgermodell P6 ist noch nicht ganz so schnell, denn hier fehlt genau dieses, das entsprechende Modell mit Blitzschnellem LTE (Long Term Evolution) soll noch in diesem Jahr herauskommen. In Onlineshops gibt es neben dem Ascend P6 auch das Einsteiger-Smartphone Y300. Das Betriebssystem, auf dem die chinesischen Smartphones laufen, ist Googles Android, aber Ähnlichkeiten zum iPhone sind beim einen oder anderen dennoch zu sehen. Die Modellreihe Ascend etwa erinnert in ihrem Design deutlich an Apples iPhone (besonders deutlich wird das beim Ascend P6), preislich jedoch ist es um einiges günstiger. Das liegt natürlich auch an der Ausstattung, aber in Punkto Datenübertragung ist das Huawei Ascend trotzdem deutlich flotter unterwegs als die Konkurrenz. Nichtsdestotrotz ist es ein anständiges Smartphone der Mittelklasse.

Wer schnelles Internet will, der muss auf das richtige Datenprotokoll setzen. Die momentan schnellste Verbindung bietet die Funkverbindung über LTE. Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde werden so erreicht.

Die meisten Smartphones nutzen noch immer UMTS (Universal Mobile Telecommunications System), um ins Internet zu kommen, das ist allerdings bei weitem nicht so schnell wie das aktuellere LTE. UMTS war noch nie so schnell wie zurzeit, trotzdem kann es mit LTE nicht Schritt halten. Schnelle Datenverbindungen auf dem Smartphone sind nicht nur wichtig bei Spielen, sondern auch beim Aufrufen aufwendiger Webseiten im Browser. Mit einer DSL Verbindung über das Festnetz sind Ladezeiten von 20 Millisekunden üblich, LTE will das auf 10 Millisekunden reduzieren. Schneller kommt man derzeit mit keiner Verbindung ins Internet, egal ob mobil oder fest.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.