Shopping-Fallen: Kostenlose Lockangebote

Amazon, Quelle, Otto, Neckermann… Im Internet gibt es viele vertrauenswürdige Shops namhafter Versandhäuser, bei denen Sie sicher und praktisch „blind“ einkaufen können. Einige wenige schwarze Schafe versuchen allerdings, die Gutgläubigkeit der Käufer auszunutzen. Mit fiesen Tricks locken sie Kunden in teure Abonnements für SMS-Dienste, DVDs oder Hausaufgabenhilfe.

Die Masche: Viele Webseiten locken mit kostenlosen Angeboten. Gratis-DVD oder Kostenlose SMS heißt es da oft. Doch Vorsicht: Kein Händler hat wirklich etwas zu verschenken. Dahinter steckt oft die Masche, Kunden mit dem kostenlosen Angebot in ein 12- oder 24-Monats-Abonnement zu locken – das dann richtig teuer werden kann.

Schauen Sie bei kostenlosen Lockangeboten genau in die AGB oder Teilnahmebedingungen. Dort sind die Kosten oft clever versteckt. Im Zweifelsfall verzichten Sie lieber auf die kostenlose Dreingabe. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.