Google Chrome schneller machen: Seitenaufbau beschleunigen

Wenn der Seitenaufbau bei Google Chrome zu lange dauert, weil Ihr Computer oder Laptop noch mit anderen Programmen im Hintergrund beschäftigt ist, gibt es eine wenig bekannt Funktion, die eingesetzt werden kann, um die Seitendarstellung zu beschleunigen: Die Einbindung von Rechenleistung der Grafikkarte! Somit bedient sich Google Chrome einer zusätzlichen Rechenleistung.

Um die zusätzlichen Ressourcen der Grafikkarte zu nutzen, starten Sie Google Chrome und geben in die Adresszeile den Befehl   „about:flags“ ein und drücken die [Enter] Taste.

Suchen Sie in der Ergebnis-Liste den Eintrag „GPU-Compositing auf allen Seiten“ und aktivieren die Funktion.


Danach scrollen Sie bis zum Ende der Liste und klicken auf „Jetzt neu starten“ um die Änderungen zu bestätigen und zu aktivieren. 

Ein Kommentar

  1. Planitzer 5. März 2015

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.