So bleiben Sie trotz Erkältung produktiv

Wenn es draußen kalt, feucht und immer früher dunkel wird, dann ist auch die Erkältungszeit eindeutig angebrochen. Die ersten schniefenden Nasen lassen nicht lange auf sich warten und erreichen früher oder später jedes Büro. Erkältungen sind hoch ansteckend und tun dem Immunsystem letztlich gut, denn so wird es auf den noch kälteren Winter vorbereitet und kann sich besser gegen die wirklich schädlichen Keime wehren. Dennoch beeinträchtigt die Erkältung das Wohlbefinden und die Produktivität – es sei denn, Sie sorgen vor.

Wenn Sie erkältet sind, brauchen Sie Schonung – doch das wird Ihnen Ihr Körper bereits mitgeteilt haben. Der Trick besteht darin, minimal kürzer zu treten und dennoch einige alltägliche Aufgaben zu bewältigen. Schlafen Sie mehr, ruhen Sie sich nach Feierabend aus und lassen Sie sich helfen, wo Sie nur können. Im Büro können Sie das vielleicht nicht; zu Hause aber kann die Familie die Aufgaben übernehmen, die Sie während der Erkältung überfordern würden. Dadurch sind Sie auf der Arbeit immer noch leistungsfähig und übernehmen sich nicht.

Hilfreich sind auch Medikamente, die Ihren Zustand bessern oder die Erkältung wenigstens erträglich machen. Sie sind in der Apotheke frei erhältlich und sorgen dafür, dass Sie den Alltag gut überstehen. Aspirin oder Paracetamol senken das Fieber und die Erkältungserscheinungen, es gibt aber auch andere Mittel. Übertreiben Sie es nicht, sondern greifen Sie selektiv darauf zurück. Denken Sie auch daran, viel zu trinken und sich etwas zur Arbeit mitzunehmen, bestenfalls Tee oder Fruchtsaft. Mindestens einmal täglich sollten Sie auch Obst essen und in der Zeit der Erkältung umso mehr auf gesunde Ernährung achten. So bleiben Sie nicht nur produktiv, auch wenn Sie erkältungsbedingt wenig essen – die Erkältung bessert sich auch bald.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.