Songbird als Alternative zu iTunes nutzen

Apple stellt zur Verwaltung des iPods das Programm iTunes zur Verfügung. Allerdings ist dies relativ überladen und zudem auch direkt noch mit dem kommerziellen Online-Shop verbunden. Wünschen Sie sich auch eine schlankere und schnellere Alternative um Ihre Musik auf dem iPod zu organisieren, dann sollten Sie sich die Freeware „Songbird“ einmal genauer anschauen.

Der iPod lässt sich tatsächlich mit Songbird nutzen. Sie müssen jedoch vorab die starre Verbindung mit iTunes lösen. Schließen Sie zunächst Ihren iPod an den Rechner an und starten Sie iTunes. Anschließend synchronisieren Sie Software und Player. Klicken Sie nach der Synchronisation auf das Symbol für den iPod und gehen Sie zum Register „Übersicht“. Deaktivieren Sie hier die Option, dass nach dem Anschließen des iPod automatisch iTunes geöffnet wird. Anschließend müssen Sie noch auswählen, dass der iPod als Festplatte verwendet werden soll. Möchten Sie den iPod mit beiden Programmen nutzen, so müssen Sie zusätzlich noch die Option „manuell verwalten“ aktivieren. Nachdem Sie alle Einstellungen getätigt haben, klicken Sie auf „Anwenden“.

Nun können Sie iTunes wieder beenden und das Programm „Songbird“ installieren. Wählen Sie zunächst die Sprache aus und klicken Sie auf „Container“. Sie kommen nun zum Dialog „Medien importieren“. Achten Sie darauf, dass hier die Option „Verzeichnisse durchsuchen“ aktiviert ist. Geben sie nun noch den Musikordner an, indem Ihre Dateien gespeichert sind, und klicken Sie danach auf „Weiter“. Die Frage ob wichtige Add-ons installiert werden sollen können Sie mit einem Klick auf „Weiter“ bestätigen.

Um eine Unterstützung des iPod in Songbird zu gewährleisten, ist noch die Installation eines weitere Add-ons erforderlich. Klicken Sie hierzu zunächst in der linken Seitenleiste auf dem Punkt „Songbird Add-ons“, oder klicken Sie auf die Registerkarte „Songbird Add-ons“. Es öffnet sich daraufhin eine Webseite, auf der Sie unten auf der Seite den Link „Playback“ finden. In der nächsten Seite klicken Sie auf „iPod Device Support“ und anschließend auf „install“. Sollte das Add-On in der Liste nicht zu finden sein, können Sie es auch von der Webseite addons.songbirdnest.com/addon/12 oder developer.songbirdnest.com/builds/Songbird1.5/latest/addons/ herunterladen.

Nach der Installation müssen Sie Songbird zunächst einmal schließen und danach wieder öffnen. In jedem Falle sollten Sie darauf achten, dass Sie nur eine aktuelle Version der Erweiterung verwenden, da sonst eventuell Daten auf dem iPod gelöscht werden.

Nachdem Sie den iPod zum ersten Mal angeschlossen haben installiert sich das Gerät selbst in Songbird. Die eigentliche Bedienung von Songbird ist durchaus ähnlich wie bei iTunes. Allerdings ist das Programm wesentlich schneller und ohne nervigen Online-Shop.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.