Songs im WMA-Format auf mehreren Rechnern nutzen

Während sich Musik mit iTunes sehr einfach auf mehrere Rechner übertragen und abspielen lässt, ist die Situation bei WMA-geschützter Musik wesentlich komplizierter. Das liegt daran, dass WMA-geschützte Titel fest an einen bestimmten PC gebunden sind und sich dieses Recht auch nicht auf andere Rechner übertragen lässt. Bei den meisten Anbietern lässt sich WMA-geschützte Musik auf maximal vier PCs abspielen.

Nach vier Lizenzen ist Schluss

Beim Kauf von geschützten WMA-Dateien sollten Sie sich genau überlegen, auf welchen PCs Sie die Musik kopieren. In der Regel erwerben Sie nur vier Lizenzen, die fest an einen PC gebunden sind und sich nachträglich nicht mehr auf andere PCs übertragen lassen. Hier bietet das Rechtesystem von Apple iTunes mehr Flexibilität.

Nur wenn auf Ihrem PC der Windows Media Player in der Version 10 installiert ist, können Sie die Lizenzen auf einen anderen PC übertragen. Beim Windows Media Player 11 fehlt die Backupfunktion für Lizenzen. Um die gekaufte Musik auf anderen Rechnern nutzen zu können, müssen Sie die Lizenzen erneut vom Musikanbieter herunterladen. Das ist meist drei oder vier Mal pro Titel möglich.

Um beispielsweise bei Musicload gekaufte Titel auf einem anderen Rechner zu nutzen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Kopieren Sie zunächst die WMA-Musikdateien auf den neuen Rechner, beispielsweise mithilfe eines USB-Sticks oder über den Umweg einer USB-Festplatte. Steht der Rechner im gleichen Haushalt, können Sie auch über das Netzwerk auf die Musik zugreifen.

2. Da es sich nicht um den Rechner handelt, mit dem die Musik ursprünglich gekauft wurde, erscheint beim Abspielen des geschützten WMA-Titels das Dialogfenster Erwerb der Mediennutzungsrechte.

3. Der Windows Media Player stellt eine Verbindung zum Musikanbieter her, bei dem Sie den Song gekauft haben. Geben Sie hier Ihre Zugangsdaten ein, um die Lizenz erneut herunterzuladen.

Die Lizenzdatei wird anschließend erneut vom Server Ihres Musikanbieters heruntergeladen und auf dem neuen Rechner installiert. Leider ist das bei den meisten Anbietern nur maximal drei Mal möglich, so dass Sie die Musik auf maximal vier Rechnern (Original-PC und drei weitere Computer) abspielen können.

Ein weiterer Nachteil: Die Lizenz muss für jeden Titel separat neu geladen werden. Bei einer umfangreichen Musiksammlung ist das mit viel Arbeit verbunden. Einfacher ist es, die Musiksammlung zunächst als Audio-CD zu brennen (siehe weiter oben im Abschnitt Funktioniert immer: Brennen auf CD, -> Seite xxx) und auf dem neuen Rechner wieder neu einzulesen. Diese Methode bietet zudem den Vorteil, dass die Songs danach frei von DRM-Beschränkungen sind und beliebig kopiert und auf anderen Rechnern abgespielt werden können. Wie Sie eine Audio-CD – ob gebrannt oder gekauft – in den Computer einlesen, steht im Kapitel Alte Musik digitalisieren (-> Seite xxx).

Beim Abspielen auf einem anderen Rechner müssen Sie zunächst eine neue Lizenz für den WMA-geschützten Titel herunterladen. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.