Sparen beim Einkauf

Beim Einkauf wird viel Geld ausgegeben und oft mehr als wirklich nötig. Natürlich sollte man nicht an der gesunden Ernährung sparen und nur auf billige, ungesunde Lebensmittel setzen – der Körper wird es langfristig danken. Mit den richtigen Tipps geht es auch gut und günstig.

Gezielt einkaufen

Am meisten Geld lässt sich sparen, wenn unnötige Einkäufe vermieden werden. Vorher sollte man sich also im Kühlschrank umschauen was wirklich gebraucht wird und anschließend einen Einkaufszettel schreiben, dann werden auch keine wichtigen Produkte vergessen. Wer sich dennoch einen Spielraum für spontane Käufe lassen möchte, sollte sich dafür ein bewusst kleines Budget setzen, das nicht überschritten werden darf. Auf keinen Fall sollte hungrig eingekauft werden, dann landet nämlich zu viel Unnützes im Einkaufswagen. Es müssen auch nicht immer die Markenprodukte sein, dort bezahlt man häufig eine Menge für das Logo und die Werbung, die einen erst zu dem Produkt greifen lässt. Mittlerweile ist es ein offenes Geheimnis, dass die günstigen Hausmarken der Supermärkte und viele Produkte der Discounter den selben Ursprung wie die teuren Markenprodukte haben – das heißt allerdings nicht, dass auch genau dieselben Zutaten verwendet werden. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Großhandelssuche auf Productpilot

Bei Sonderangeboten setzt der Verstand meist aus – umso schneller greift man zu. Doch nicht immer lohnen sich die Angebote, werden sie doch oft nur als Marketing Trick von den Verkäufern eingesetzt. Produkte werden nur für einige Cent weniger verkauft, dafür packt der unreflektierte Käufer gleich mehr in den Korb als eigentlich benötigt wird – viel davon landet dann später im Mülleimer. Das ist auch der Grund dafür, warum sich günstigere Großpackungen nicht immer rentieren. Dies ist gerade bei Lebensmitteln der Fall, die sich nicht lange lagern lassen wie etwa bei Fleisch und Fisch. Lohnenswert sind Sonderangebote meist bei Produkten, die bald ablaufen werden. Hier wird nicht getrickst, sondern tatsächlich muss das Lager geräumt werden. Die haltbaren Produkte lassen sich auch gut bei Großhändlern in großen Mengen kaufen – vorausgesetzt es ist genug Lagerraum vorhanden. Großhändler aller Art, nicht nur von Lebensmitteln, findet man zum Beispiel im Online-Verzeichnis von Productpilot. Auch für Partys und andere Veranstaltungen, wo viel gegessen und getrunken wird, lohnen sich diese Großpackungen.

Geld sparen: Lebensmittel richtig lagern

Im Laufe eines Jahres schmeißt eine Familie hunderte von Euro quasi in die Mülltonne, weil Lebensmittel falsch gelagert wurden oder abgelaufen sind. Das ist umso trauriger wenn man bedenkt, wie viele Menschen auf der ganzen Welt, auch in Deutschland, täglich hungern müssen. Viele vergessen dabei, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum nur eine Richtlinie und kein endgültiges Verfallsdatum darstellt. Ein Großteil der Produkte ist dann immer noch genießbar. Wenn beim Essen nicht alles verzehrt wird, landet der Rest dann oft im Kühlschrank, wird vergessen und nach ein paar Tagen weggeschmissen. Diese Reste sollte man daher lieber einfrieren und später als Basis oder Ergänzung für andere Gerichte verwenden. Informationen über das richtige Lagern von den verschiedenen Produkten findet man meist auf der Verpackung, ansonsten gibt es für fast jedes Lebensmittel Tipps zur Lagerung für eine besonders lange Haltbarkeit im Internet. Recherche zahlt sich in jedem Fall finanziell aus.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.