Speicherverbrauch des Firefox verringern

Ein Blick in den Task-Manager ([Strg][Alt][Entf]) verrät: Der Firefox verbraucht mit der Zeit ganz schön viel Speicher. Über 150 MB sind keine Seltenheit.

Gerade auf Rechnern mit 512 MB oder weniger Arbeitsspeicher sollten Sie den Speicherhunger des Feuerfuchs verringern. Das geht ganz einfach:

1. Geben Sie in die Adressezeile die Webadresse about:config ein.

2. Es erscheint eine Liste von Konfigurationseinstellungen. Um einen Wert zu ändern, müssen Sie ihn nur doppelt anklicken und den gewünschten neuen Wert eintragen.

3. Um den Speicherhunger zu verringern, sollten Sie folgenden Werte einstellen:

browser.sessionhistory.max_total_viewers – 0

4. Zudem empfiehlt es sich, neue Konfigurationseinträge vorzunehmen. Klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf einen beliebigen Eintrag, und wählen Sie den Befehl  Neu | Boolean. Geben Sie den neuen Eintrag
config.trim_on_minimize

ein, und geben Sie ihm den Wert true. Damit gibt Firefox den Speicher wieder frei, sobald Sie den Browser auf die Taskleiste minimieren.
5. Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste, und wählen Sie den Befehl Neu | Integer. Tragen Sie den neuen Wert
browser.cache.memory.capacity

ein, und vergeben Sie den Wert

32768

Bei 512 MB RAM verwenden Sie beim Eintrag browser.cache.memory.capacity den Wert 22528, bei 256 MB Arbeitsspeicher den Wert 14336.

Ab dem nächsten Start verbraucht der Firefox wesentlich weniger Arbeitsspeicher und ist ein ganzes Stück flotter.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.