Steam auf dem Fernseher: Mit dem „Big Picture“-Modus Steam auch auf großen Bildschirmen und Fernsehern nutzen

Valve möchte mit der Spiele-Plattform Steam nicht nur andere Betriebssysteme wie Linux und Mac erobern, sondern auch das Fernsehgerät, auf dem eigentlich die Konsolen heimisch sind. Der Big Picture-Modus von Steam ist ein extra für Fernseher und Gamepadsteuerung angepasstes grafisches Overlay für Steam, bringt einen Browser und Messenger mit und erlaubt selbstverständlich den Zugriff auf alle im Shop und der eigenen Bibliothek vorhandenen Spiele. Ist man im Big Picture-Modus und durchstöbert den Shop oder Marktplatz, gibt Steam zudem Empfehlung für Games, die sich problemlos mit Gamepad steuern lassen und die vielleicht sogar einen lokalen Koop-Modus bieten. So rückt der PC den Konsolen ein gutes Stück näher.

Aktivierung und Konfiguration des „Big Picture-Modus“

Zur Aktivierung des Big Picture-Modus in Steam klicken Sie nach erfolgreicher Anmeldung mit dem eigenen Account auf den Button, der sich am oberen rechten Bildschirmrand direkt unter der Fenstersteuerung befindet.

Danach wird das bekannte Overlay komplett ausgeschaltet und man findet sich im Hauptmenü des Big Picture-Modus wieder. In die Einstellungen gelangt man durch einen weiteren Klick auf das Zahnradsymbol, dass sich ebenfalls in der oberen rechten Ecke neben dem Ausschaltknopf wiederfindet. Dieser schaltet übrigens nicht den PC aus, sondern geht dann in den normalen Modus zurück.

 

Alle Gamepads mit Xinput-Unterstützung werden nativ erkannt und können sofort verwendet werden. Das sind zum Beispiel der XBOX360-Controller for Windows, Drittherstellergeräte mit „Windows Live“-Zertifizierung und Controller, die meisten modernen Controller, die das PS3-Layout verwenden. Zudem lässt sich im Menü der Sprachchat und die Freundesliste aktivieren und festlegen, ob man permanent seine Sprache übertragen möchte oder einen festgelegten „Push-to-talk-Button“ definieren möchte. Sind die Grundeinstellungen abgeschlossen, geht es zurück ins Hauptmenü.

Die Features im Überblick

Der Hauptbildschirm des Big Picture-Modus ist in drei Bereiche, den SHOP, die BIBLIOTHEK und die COMMUNITY, unterteilt. Im SHOP können Sie wie gewohnt Spiele durchsuchen und kaufen oder sich Demos herunterladen. Der Clou ist allerdings, dass Big Picture die Spiele direkt nach Kompatibilität mit dem eigenen Controller überprüft und ein entsprechendes Symbol anzeigt. Ein halber Controller bedeutet beispielsweise eingeschränkte Kompatibilität, während einer oder mehrere ausgefüllte Controller für volle Unterstützung inklusive lokalem Coop-Modus stehen.

In der BIBLIOTHEK findet sich eine Liste der eigenen Spiele, die selbstverständlich auch nach Kategorien sortiert werden kann. In der COMMUNITY schließlich befindet sich die Freundesliste, wo man chatten und andere Spieler zu Games einladen kann. Der Big Picture-Modus läuft übrigens unabhängig der Monitorauflösung nativ auf 1080p und ist damit für moderne Full-HD-Fernseher ausgelegt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.