Stecker und Anschlussbuchsen am PC

Einen neuen Rechner auspacken und anschließen – das hört sich einfach an. Doch wer vor einem Berg Kabeln und Steckern steht fragt sich oft, wo das alles angeschlossen werden soll.

Stecker und Anschlussbuchsen am PC

Damit Computerprobleme erst gar nicht entstehen, ist der erste wichtige Schritt das richtige anschließen der Kabel und Geräte. Das ist im Grunde recht einfach, doch bei den verschiedenen Steckern und Anschlussbuchsen gibt es einiges zu beachten – damit der neu gekaufte oder gebraucht übernommene Rechner vom ersten Tag an reibungslos funktioniert.

Das Netzteil versorgt den Rechner mit Strom.

Maus- und Tastaturanschluss

Bei älteren Computern gibt es noch runde Anschlussbuchsen für die Tastatur (lila) und die Maus (rosa). Da bei neueren Computern Tastatur und Maus über den USB-Anschluss angestöpselt werden, sind die runden Anschlüsse bei neuen PCs nicht mehr zu finden.

USB-Anschlüsse

USB steht für Universal Serial Bus, frei übersetzt: Universeller Anschluss. Hier können Sie viele verschiedene Geräte wie Drucker, Digitalkameras, Mäuse, Tastaturen und vieles mehr anschließen. Bei den meisten Rechnern gibt es an der Vorderseite des Gehäuses weitere USB-Steckplätze.

Netzwerkanschluss

Mit dem Netzwerkanschluss wird der Rechner mit dem Internet verbunden. Wenn Sie mehrere Computer besitzen, können Sie damit auch die Rechner untereinander verbinden.

Audioanschlüsse

Das sind die Anschlussbuchsen für Lautsprecher (grüne Buchse) und Mikrofon (rosa). Die blaue Buchse wird meist nicht benutzt; sie ist für Musikexperten gedacht, die weitere HiFi-Geräte anschließen möchten. Bei einigen Rechnern gibt es zusätzlich eine grau, schwarze und orangefarbene Buchse zum Anschließen von Mehrkanal-Lautsprechern (Surround-Boxen).

Monitoranschluss

Über den Monitorausgang wird das Bild über das Monitorkabel an den Bildschirm übertragen. Es gibt zwei Steckervarianten: Analog (meist blau und kleiner), Digital (breiter und weiß). Mitunter gibt es noch einen HDMI-Ausgang für den Anschluss von Heimkinogeräten wie LCD-Fernseher oder Projektoren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.