Steuerberatung – So gelingt Ihnen die Steuererklärung

Die Steuererklärung stellt viele Menschen in jedem Jahr wieder vor große Probleme. Nur die wenigsten kommen auf Anhieb mit dem Gewirr aus unzähligen Zetteln und noch mehr freien Feldern klar. Welche Angaben können, welche müssen gemacht werden? Und wie bekomme ich am Ende ein hübsches Sümmchen vom Finanzamt zurück? Fragen wie diese quälen denjenigen, der vor seinen nackten Formularen sitzt. Prinzipiell ist es unverzichtbar, sich zumindest ein wenig in die Thematik einzuarbeiten. Bei komplizierteren Angaben hilft zuletzt eine Steuerberatung vom Fachmann.

PC-Programm erleichtert die Steuererklärung

Als Arbeitnehmer muss man in der Regel so wenige Angaben machen, dass man die Steuererklärung allein erledigen kann. Am leichtesten gelingt dies mit einem Programm für den Computer, denn dieses gibt an geeigneten Stellen wichtige Tipps. Die Steuersoftware weist von allein auf mögliche Ersparnisse hin, sodass man sich in wenigen Monaten über eine Rückerstattung freuen kann. Zwar kostet ein solches Programm natürlich ein paar Euro, doch die Investition lohnt sich allemal, denn in der Regel kann man mit einer stattlichen Rückzahlung rechnen. Wer seine Formulare für das Jahr 2011 noch nicht beim Finanzamt eingereicht hat, hat nun noch knapp 1,5 Monate Zeit. Bei einer selbstständigen Erstellung per Software oder mit den herkömmlichen Steuerformularen läuft die Frist am 31. Mai ab. Gibt man bis zu jenem Zeitpunkt einen Antrag auf Verlängerung ab, so ist sogar noch bis zum 30. September Zeit. Hat man hingegen einen Steuerberater mit der Erstellung beauftragt, so verstreicht die Frist erst am 31. Dezember 2012.

Steuerberatung vom Fachmann

Eine solche professionelle Steuerberatung ist immer dann sinnvoll, wenn man sehr spezielle Angaben machen muss. Dies ist vor allem bei Selbstständigen der Fall. Lediglich ein Fachmann kann hier alle gesetzlichen Vorschriften kennen, die bei der Steuererklärung berücksichtigt werden müssen. Auch für Arbeitnehmer kann sich das Hinzuziehen eines Steuerberaters lohnen. Zwar kostet dies natürlich Geld, doch selbst die Kosten für den Steuerberater können unter bestimmten Voraussetzungen von der Steuer abgesetzt werden. Und Sie müssen sich nicht mit der doch recht drögen Thematik auseinandersetzen! Wer eine professionelle Steuerberatung in Anspruch nehmen will, sollte sich einen entsprechend erfahrenen Fachmann aus seiner Umgebung suchen. Dies gelingt beispielsweise über das Portal steuerberaterscout.com, auf dem man entweder gezielt nach Experten suchen oder aber sein Anliegen eintragen kann. Bei letzterer Variante wartet man darauf, dass im Folgenden ein Fachmann auf einen zukommt. Dies kann durchaus sinnvoll sein, da Steuerberater meist auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert sind, in denen sie die besten Tricks und Kniffe kennen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.