Steuererklärung am PC

Erstaunlich, wie schnell das Jahr schon wieder um ist. Und kaum hat das neue Jahr begonnen, steht auch schon wieder die nächste Steuererklärung ins Haus. Also heißt es: alle Belege heraussuchen und sich mit erneut mit Mantelbogen, Anlage N, Anlage R und wie sie alle heißen beschäftigen. Für Laien eine lästige und zeitraubende Arbeit. Gut, dass es Steuerprogramme für den PC gibt. Damit verlieren die Steuererklärungen den Schrecken, und der Umgang mit Belegen, Einkommenssteuer, Lohnsteuer, Lohnsteuerjahresausgleich und den Steuerformularen wird so einfach wie nie zuvor. Und das Beste dabei: Die Steuerprogramme helfen beim Steuern sparen und kitzeln die eine oder andere Erstattung heraus.

Steuern sparen und Geld vom Staat zurückholen

Keine Sorge: Mit Steuerprogrammen wie Steuer-Spar-Erklärung oder Wiso Sparbuch müssen Sie sich nicht stundenlang mit Paragrafen, Vorschriften und Sonderfällen befassen. „Bei den Steuerprogrammen für den PC lautete die Device: Schnelle Ergebnisse ohne viel Drumherum. Die Steuersparprogramme gehen dabei ganz geschickt vor. Assistenten führen Schritt für Schritt durch die Steuererklärung und den Formulardschungel. Zu jedem Feld gibt es Tipps, ausführliche Erläuterungen und sogar Video-Interviews zum Ausfüllen. Für den Überblick sorgt der Navigator, mit dem Sie jederzeit zu den einzelnen Teilbereichen der Steuererklärung zurückkehren.

Daten aus Finanzsoftware wie Wiso MeinGeld und Starmoney importieren

Beim Ausfüllen der Steuererklärung denken viele Anwender zuerst an unzählige Daten, Zahlen und Summen, die von Hand ermittelt und in die Onlineformulare eingesetzt werden müssen. Wer die Belege bereits mit anderen Programme erfasst hat, etwa mit Wiso MeinGeld, Quicken oder StarMoney kann sich die Mühe sparen. Denn die meisten Steuerprogramme übernehmen auf Knopfdruck die bestehenden Daten und füllen die wichtigsten Felder automatisch aus. Das funktioniert sogar bei exotischen Finanzprogrammen oder wenn die Belege manuell per Excel erfasst wurden. Dank der Importmodule lässt sich praktisch jede CSV-Datei importieren. Im Importassistenten bestimmen Sie einfach, welche Felder ins Programm übernommen werden sollen.

Steuersoftware auch für Freiberufler und Selbständige

Steuersoftware gibt es nicht nur für Angestellte, Arbeiter, Beamte und Rentner. Auch für Selbständige, Freiberufler oder Kleinunternehmer bieten die Steuerprogramme passende Zusatzmodule. Damit lassen auch Einnahmeüberschussrechnungen, Umsatzsteuervoranmeldungen oder Gewerbesteuererklärungen anfertigen. Wie im privaten gibt es auch für den betrieblichen Bereich ausführliche Eingabehilfen für die Steuerformulare.

Eingaben prüfen und korrigieren

Ob betrieblich oder privat: kleinste Flüchtigkeitsfehler können gravierende Folgen haben. Ein Zahlendreher oder ein falsch gesetztes Komma kann die gesamte Steuererklärung durcheinander wirbeln. Damit das nicht passiert, schauen Ihnen die Steuerprogramme auf die Finger, um die gröbsten Schnitzer bereits im Vorfeld abzufangen. Gibt es Ungereimtheiten, meldet sich der virtuelle Prüfer zu Wort, macht auf die Fehler aufmerksam und unterbreitet Verbesserungsvorschläge. So kann bei der Steuererklärung garantiert nichts schiefgehen.

Unser Fazit: Wer die Steuererklärung selbst erledigen und dabei eine Menge Arbeit sparen möchte, kommt um Steuersoftware für den PC nicht herum. Das sind die besten Programme:

Die besten Steuerprogramme für die Steuererklärung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.