Stromvergleich: Was man bei Stromvergleichs-Portalen beachten sollte

Sie ärgern sich regelmäßig über Ihre hohe Stromrechnung? Dann ist vielleicht ein Anbieterwechsel eine gute Option. Bei der Verwendung von Stromvergleichs-Portalen müssen Sie allerdings vorsichtig sein.

Die Strompreise steigen seit Jahren an und es ist kein Ende in Sicht. Allerdings gibt es viele Stromkunden, die weit mehr bezahlen, als Sie eigentlich müssten. Der Grund dafür ist, dass die meisten Stromkunden nicht danach schauen, welcher Tarif auf dem Markt für Sie am günstigsten ist. Vielmehr sind viele Strombezieher bei ihrem alten Energieanbieter, von dem sie schon seit vielen Jahren Strom bekommen. Allerdings ist es auch nicht ganz einfach, die beste Alternative auf dem Markt zu finden. Stromvergleichs-Portale sind jedenfalls mit Vorsicht zu genießen.

Probleme bei Stromvergleichs-Portalen

Ganz grundsätzlich gibt es das Problem, dass nicht jedes Stromvergleichs-Portal unabhängig ist. Deswegen sind die Ergebnisse nicht immer verlässlich. Zudem haben die Portalbetreiber meist ein wirtschaftliches Interesse daran, dass die Kunden den Tarif wechseln. Deswegen werden zum Teil abenteuerliche Einsparmöglichkeiten errechnet, die es in der Praxis gar nicht gibt. Ein weiteres Problem besteht darin, dass in vielen Stromvergleichs-Portalen Anbieter empfohlen werden, die eigentlich nicht empfehlenswert sind. Zudem gibt es leider auch einige schwarze Schafe auf dem Markt, sodass eine Anbieter-Prüfung vor einem Wechsel auf jeden Fall erfolgen sollte.

So vermeiden Sie Ärger beim Anbieterwechsel

Prüfen Sie ganz genau, ob Sie tatsächlich den auf dem Vergleichsportal errechneten Tarif bekommen. Eventuell haben Sie gar keinen Anspruch auf einen bestimmten Bonus. Bei der Vergleichsrechnung sollten Sie unbedingt Ihre tatsächlichen Werte aus der letzten Rechnung verwenden und nicht irgendwelche Durchschnittswerte, die der Vergleichsrechner vorgibt. Schließlich sollten Sie noch vor dem Vertragsabschluss unbedingt eine Internetrecherche durchführen, um Kundenmeinungen zu dem Anbieter, den Ihnen das Vergleichsportal vorgeschlagen hat, zu finden. Der niedrigste Preis nutzt Ihnen nicht viel, wenn der Anbieter und zuverlässig ist und einen schlechten Kundenservice bietet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.