Suchmaschinenoptimierung für Ihre Webpräsenz

Das Internet wird für unser Leben immer wichtiger. Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen zwei, drei oder gar vier Jobs gleichzeitig ausüben, sind Verdienste, die man über das World Wide Web erzielen kann, ganz besonders gefragt. Spielen auch Sie mit dem Gedanken, eine eigene Präsenz im Internet aufzubauen, um damit Geld zu verdienen? Ob Sie eine Webseite oder einen Blog anlegen, bleibt Ihnen überlassen.

Die Rahmenbedingungen für den Erfolg sind jedenfalls ähnlich, denn genau hier gibt es einen gewaltigen Haken. Das bloße Erstellen der Seite reicht bei Weitem nicht aus. Selbst wenn Sie Partnerprogramme für Bannerwerbung oder sonstige Einnahmemöglichkeiten integrieren, haben Sie noch keinen Cent verdient. Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO für „Search Engine Optimization“ – heißt das Zauberwort. Doch wie genau müssen Sie sich das vorstellen? Was ist damit gemeint?

Entscheidende Elemente der Suchmaschinenoptimierung: Keywords und Content

SEO bedeutet nichts anderes, als die Webseite so zu gestalten, dass sie bei den Suchmaschinenausgaben möglichst weit vorne landet. Um aber eine Seite wirklich in die Top-Ränge von Google und Co. zu katapultieren, bedarf es gleich mehrerer Dinge.

Zunächst muss der Content – also der geschriebene Inhalt – die Menschen interessieren und ansprechen. Es ist zwar nicht unbedingt SEO-relevant, aber in diesem Zusammenhang ist es sinnvoll zu erwähnen, dass Sie Rechtschreibe- und Grammatikfehler dabei unbedingt vermeiden sollten, da so etwas immer unprofessionell wirkt. Sehr wichtig sind außerdem die sogenannten „Keywords“. Diese Schlüsselwörter müssen in Ihre Texte in einer bestimmten Häufigkeit eingebaut werden, denn danach werden die Benutzerinnen und Benutzer in den Suchmaschinen suchen. Sie können sich professionelle Hilfe bei der Wahl der richtigen Keywords holen, oder Sie machen Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen zur Gestaltung und zum Content finden Sie in Googles „Richtlinien für Webmaster“.

Ebenfalls unerlässlich für die Bekanntheit Ihrer Webseite: Backlinks

Backlinks haben eine äußerst entscheidende Bedeutung gewonnen. Sie sind sogar so wichtig, dass sich ein ganzer Dienstleistungssektor entwickelt hat, der Betreibern von Webseiten das Setzen von solchen Verknüpfungen anbietet. Was aber sind Backlinks? Auf möglichst wertvollen und bekannten Websites werden Links auf Ihre Webseite platziert. Im Gegenzug dazu müssen Sie auf Ihrer Seite solche Internet-Verknüpfungen auf diese Seiten eingerichtet haben. Beide Seiten zeigen also auf die jeweils andere. Google – und auch alle anderen Search Engines – belohnen solche Empfehlungen.

Immer wichtiger für Ihren Erfolg: Die sozialen Medien

Soziale Medien werden immer beliebter. Sicherlich ist es Ihnen schon bekannt, wie sich auch große Unternehmen bei Facebook, Twitter und Co. positionieren. Der Grund ist einfach. Wenn eine Person Ihre Seite mit „Gefällt mir“ markiert, erfahren dies natürlich auch dessen Freunde; und das können sehr viele sein. All diese Menschen sind dann potentielle neue Kunden für Sie, denn Ihre Seite wurde durch den Klick der Freundin oder des Freundes interessanter.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.