Tastaturmaus: So aktivieren und bedienen Sie die Tastaturmaus

Für die Arbeit am PC ist die Computermaus ein unverzichtbares Werkzeug, das jedoch, wie alle Nutzgegenstände, einmal kaputt gehen kann. Wer nicht gleich eine Ersatzmaus parat hat, muss deswegen nicht die Computertätigkeiten einstellen. Es gibt eine schnelle Notlösung, auf die jeder Computernutzer sofort zurückgreifen kann: die Tastaturmaus. Diese kann sämtliche Funktionen einer externen Maus simulieren.

Die Tastaturmaus ist aber nicht nur im Fall einer defekten Computermaus sinnvoll, sondern auch, um in Zeichenprogrammen präziser zu arbeiten. Weiterhin kann es passieren, dass eine intakte Maus vom System nicht oder erst nach einer Weile erkannt wird. In diesem Fall ist die integrierte Ersatzmaus ebenfalls notwendig.

Die Tastaturmaus lässt sich folgendermaßen einstellen und bedienen:

1. Drücken sie gleichzeitig die Tasten [Alt], [Shift] und [Num]. Daraufhin erscheint das Tastaturmaus-Fenster. Mit der Eingabetaste bestätigen Sie die Aktivierung.

<

2. Steuern Sie den Mausanzeiger mittels der Tasten des nummerischen Blocks. Die Pfeile sind auf den Tasten angegeben. Mit [8] steuern Sie nach oben, mit [2] nach unten, mit [4] nach links und mit [6] nach rechts.

Mit [1], [3], [7] und [9] lässt sich der Mausanzeiger diagonal bewegen. Die Taste [5] erfüllt die Funkion der linken Maustaste. Mit der Taste [+] lässt sich ein Doppelklick vollziehen. Um die linke Maustaste dauerhaft einzurasten, drücken Sie einmal die [0].

Mit der Taste [,] können Sie diesen Effekt wieder aufheben. Als Ersatz für die rechte Maustaste gibt es auf vielen Windows-Tastaturen eine eigene Taste, rechts neben [Alt Gr]. Eine andere Möglichkeit, die rechte Maustaste zu simulieren, ist die Kombination [Shift] und [F10].

3. Zur Aufhebung der Tastaturmaus drücken Sie wieder [Alt], [Shift] und [Num] gleichzeitig.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.