TeamViewer Fernsteuerung: Mit dem Gratistool Teamviewer jeden PC fernsteuern

Teamviewer ist ein sogenanntes „Remote-Desktop-Programm“, mit dem man sich über das Internet jeden Computer ansehen oder sogar selbst steuern kann. Das Programm fungiert als Schnittstelle und überträgt die Kommunikation der beiden PCs, selbst Eingaben, beispielsweise von Maus und Tastatur, werden an die Gegenstelle vermittelt. So lässt sich der fremde Computer fast so bedienen als wäre man selbst vor Ort.

Desktop-Fernsteuerung ohne Sicherheitsrisiko

Die Desktop-Remotesteuerung ist für Systemadministratoren und Privatpersonen bereits in Windows eingebaut, über die Systemsteuerung könnte man „Hilfe von jemandem anfordern, dem man vertraut“. Der muss dann ein speziell generiertes Passwort angeben und kann den Computer steuern. Das Problem an der Sache ist allerdings, dass dafür von Windows spezielle Dienste und Ports geöffnet werden, die sonst geschlossen bleiben. Das System wird anfälliger für Viren oder Trojaner und Hackern wird Tür und Tor geöffnet. Dies ist bei Teamviewer nicht der Fall. Das Programm nutzt für die Übertragung eine sichere SSL-Verschlüsselung, Teilnehmernummer und Kennwort sind nur den aktuellen Nutzern bekannt und können nach der Sitzung neu generiert werden. Zudem werden nur die Bildinformationen und die Eingaben übermittelt, das System selbst bleibt sicher.

Trotz Lite-Version hoher Funktionsumfang

Wer TeamViewer nur zu privaten Zwecken einsetzt, darf das Programm uneingeschränkt kostenlos benutzen. Lediglich bei professionellem Gebrauch wird man gebeten, sich eine Unternehmenslizenz zu kaufen. Auch der Funktionsumfang der Lite-Version bleibt gleich, man kann so viele und so lange Sitzungen durchführen wie man möchte und oft benutzte Kontakte in einer Schnellauswahlliste speichern(Registrierung vorausgesetzt). Allerdings erlaubt die Standardversion des Programms nur eine Sitzung, mehrere Computer gleichzeitig zu bedienen, ist nicht möglich.

So steuern Sie mit Teamviewer einen anderen PC

Bevor Sie eine Sitzung mit Teamviewer starten, stellen Sie bitte sicher, dass das Programm auf beiden Computern ordentlich installiert ist und es sich um die neueste Version handelt. Zudem muss die Software auf beiden Computern geöffnet sein.

1. Klicken Sie im Hauptmenü des Programms auf „Fernsteuerung“

2. Auf der linken Seite befindet sich ihre ID sowie ihr zufällig generiertes Kennwort, wollen Sie, dass jemand anderes Ihren PC übernimmt, übermitteln Sie ihm diese Daten, etwa per Telefon oder SMS.

Möchten Sie hingegen einen fremden Rechner fernsteuern, geben Sie die ID Ihres Kontaktes in das rechte Adressfeld ein und bestätigen Sie mit einem Klick auf „Mit Partner verbinden“.

3. Geben Sie im neuen Fenster das Kennwort ihres Partners ein und bestätigen Sie ein weiteres Mal mit einem Klick auf „OK“.

4. Nach wenigen Sekunden wird die Verbindung aufgebaut und Sie sollten in der Lage sein, den Desktop ihres Partners zu sehen. Am oberen Bildschirmrand befindet sich jetzt ein Menü, in dem man mehrere Einstellungen vornehmen kann, unter anderem kann Ihr Partner hier auch einstellen, dass Sie die Steuerung seines PCs übernehmen sollen.

5. Nach dem Beenden der Sitzung kann Ihr Partner seinen PC wieder wie gewohnt selbst steuern. Aus Gründen der Sicherheit wird empfohlen, dass Sie für jede Sitzung ein neues Kennwort generieren. Klicken Sie dazu im rechten Menü auf das stilisierte Symbol mit den gebogebenen Doppelpfeilen und wählen Sie „Neues zufälliges Kennwort generieren“.

Ein Kommentar

  1. Mustafa 5. Juni 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.