Telefonieren übers Internet (VoIP): Das brauchen Sie zum Telefonieren

Telefonieren über das Internet funktioniert nicht mit jedem Internetanschluss. Auch nicht mit jedem Telefon. Bevor Sie über das Web mit Freunden plaudern können, müssen einige wichtige Grundvoraussetzungen erfüllt sein.

Um störungsfrei per VoIP telefonieren zu können, brauchen Sie folgende Komponenten:

– Schneller Internetanschluss: Je schneller der Internetzugang ist, desto besser. Als Mindestvoraussetzung für glasklare Gespräche gilt ein DSL-1000-Zugang. Noch schneller kann natürlich nicht schaden. ISDN- oder Modemzugänge sind für VoIP zu langsam und unbrauchbar. Außerdem wichtig: Ein Flatrate-Tarif, der alle Kosten fürs Surfen und Internet-Telefonieren abdeckt.

– Telefon: Beim Telefon haben Sie die Wahl zwischen einem Softphone, einem echten Internet-Telefon oder ihrem alten Telefon. Beim Softphone wird auf dem PC ein Telefon simuliert; der PC samt Headset wird zum Telefon. Nachteil dabei: Zum Telefonieren muss der PC eingeschaltet bleiben. Den meisten Komfort bieten spezielle Internet-Telefone, die ausschließlich für VoIP konzipiert wurden. Mit Telefonadaptern lassen sich auch alte Telefone für VoIP verwenden.

– VoIP-Anbieter: Damit Gespräche ins Festnetz möglich und Sie von außen erreichbar sind, brauchen Sie einen VoIP-Anbieter. Von ihm erhalten Sie praktisch Ihren VoIP-Telefonanschluss inklusive Telefonnummer und Gateway ins Fest- und Handynetz. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.