Telefonieren übers Internet (VoIP): Festnetz-Anschluss kündigen?

Bei den genannten Vorteilen der Internet-Telefonie, liegt es nahe, den bisherigen Telefonanschluss zu kündigen und damit auch gleich die monatliche Grundgebühr zu sparen. Doch Halt: In Deutschland können Sie nicht einfach Ihren Telefonanschluss kündigen. Zumindest nicht ohne Folgen. In den meisten Fällen ist der DSL-Anschluss – beispielsweise T-DSL der Deutschen Telekom – an den Telefonanschluss gekoppelt. Bei einer Kündigung des Telefonanschluss wäre im gleichen Zug auch der Internetzugang weg.

Auch wenn es Bestrebungen gibt, per Regulierung die Deutsche Telekom zu einer Trennung von DSL-Anschluss und Telefonanschluss zu zwingen, ist die so genannte Entkoppelung nicht in Sicht. Die Bundesnetzagentur (www.bundesnetzagentur.de) betont, dass sie derzeit nicht die Absicht hegt, in den VoIP-Markt einzugreifen und ihn zu regulieren.

Es gibt dennoch einige wenige Anbieter, die Ihnen einen DSL-Anschluss auch ohne Telefonanschluss – praktisch einen „nackten DSL-Anschluss“ – zur Verfügung stellen, etwa QSC (www.qsc.de) oder Broadnet (www.broadnet.de). Damit könnten Sie Ihre gesamte Telefonie auf VoIP umstellen und komplett auf den klassischen Telefonanschluss verzichten. Hier sollten Sie aber genau prüfen, ob der „nackte“ DSL-Anschluss wirklich günstiger ist als der Telefonanschluss Ihres bisherigen Telefonanbieters. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.