Tipps, um die Wohnung neu einzurichten

Eine Wohnung neu einzurichten und eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen, ist nicht so schwer, wenn einige Dinge beachtet werden. Vor allem von dem Satz „Weniger ist mehr“ sollte man sich leiten lassen. Nichts macht ein Zimmer so unbewohnbar wie Möbel, die den räumlichen Eindruck der Enge noch verstärken. Räume und die darin lebenden Menschen brauchen Platz zum Atmen. Ziel einer Wohnraumgestaltung soll es daher sein, Räume zu schaffen, in denen man sich gerne aufhält. Dabei spielt neben der Auswahl der Möbel die Farbgestaltung eine große Rolle. Helle Farbtöne wirken leicht, erzeugen ein Gefühl der Weite und sind für Räume geeignet, die größer wirken sollen. Dunkle Farbtöne hingegen lassen große Räume kleiner und behaglicher wirken.

Möbel richtig auswählen

Auch in kleinen Räumen kann man mit wenigen Möbeln genügend Stauraum schaffen, um alle Bücher, Zeitschriften und Haushaltsgegenstände zu verstauen. Dies ist wichtig, weil gerade in kleinen Räumen offen daliegende Gegenstände als störend und chaotisch wahrgenommen werden.

Eine Regalwand, die bis unter Decke reicht, schafft dafür genug Platz. Kombiniert mit einem gemütlichen Sofa, das auf der gegenüber liegenden Wand platziert wird, entsteht ein Raum, der zum Verweilen einlädt.

Oft wird angenommen, dass ein Sofa das Zentrum des Wohnraumes darstellt. Innendesigner empfehlen, mehr Wert auf die Auswahl eines großen Tisches mit gemütlichen Stühlen zu legen. Denn wer oft Gäste empfängt, wird beobachtet haben, dass ein Tisch, an dem man auch noch mit einer Gruppe bequem sitzen kann, in der Kommunikation vorteilhafter ist. Das Sitzmöbel hingegen ist für eine passive Situation besser geeignet. Beispielsweise lassen sich Filme oder Fernsehsendungen vom Sofa aus mehr genießen.

Qualität statt Quantität

Auch bei der Auswahl der entsprechenden Möbel ist eine gewisse Sorgfalt anzuraten. Möbel als Konsumgüter einzuordnen, ist dabei der falsche Weg. In ein hochklassiges Möbelstück muss sicher mehr investiert werden, als in einen Schrank, der aus Pressspan gefertigt wurde. Dabei rechtfertigt es den Preis aber mit einer langen Lebensdauer, hoher Verarbeitungsqualität und einem großen Maß an Robustheit. Wer schon einmal mit Pressspanmöbeln umgezogen ist und diese wieder aufbauen wollte, wird diese Vorteile zu schätzen wissen. Hochwertige Möbel oder Design Möbel müssen in der Anschaffung nicht zwangsläufig teuer sein. Der individuelle Wert, die Verarbeitung und die Ästhetik des Objektes sind in die Kalkulation mit einzubeziehen. Ein weiterer Vorteil dieser Möbelstücke ist es, dass sie über einen langen Zeitraum hinaus eine unvergleichliche Eleganz versprühen. Auch in die Jahre gekommene Einrichtungsgegenstände können zu neuem Glanz verholfen werden, wenn sie von einem Fachmann aufgefrischt werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.