Tipps zum richtigen Handyvertrag

Heutzutage besitzt fast jeder zweite Mensch ein Handy – sowohl Kinder als auch Erwachsene nutzen das Mobiltelefon zum Surfen im Internet, zum Schreiben von Kurznachrichten und zum Telefonieren. So viele verschiedene Funktionen das Gerät auch hat, unterscheiden sich die vielen Modelle dennoch in puncto Design, Form und Größe.

Darüber hinaus gibt es unzählige Hersteller, die unterschiedliche Tarife und Verträge anbieten. Um sich einen Weg durch den Mobilfunkdschungel zu bahnen, kann man sich unter 7mobile.de beispielsweise über alle Handyverträge sämtlicher Netzbetreiber (u.a. E-Plus, BASE, T-Mobile D1, Vodafone D2 und O2) informieren und – falls gewünscht – direkt einen Vertrag inklusive Wunschhandy (geht auch ohne Vertrag) abschließen. Darüber hinaus haben wir ein paar nützliche Tipps zusammengefasst, die vor dem Abschluss durchaus berücksichtigt werden sollten.

Vorsicht statt Nachsicht vor dem Handykauf – Vergleichen hilft!

  • Tipp 1: Bevor man sich für einen Anbieter, ein Handy und einen Vertrag entscheidet, kann man erst mal sein Telefonverhalten untersuchen. Je nachdem, ob man viel telefoniert, viel im Internet surft oder viele Kurznachrichten verschickt, gibt es unterschiedliche Tarife und Flatrates, die sich den Bedürfnissen des Users anpassen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, einen Vertrag abzuschließen, um gleich oft zu telefonieren, zu surfen oder zu tickern.
  • Tipp 2: Je nachdem, welcher Anbieter und welche Flatrates gewählt werden, fallen die Rechnungen am Ende des Monats unterschiedlich hoch aus. Um sich einen besseren Überblick von allen Netzbetreibern und deren Preise zu verschaffen, kann man auch einen kostenlosen Tarifrechner hinzuziehen. Vor allem im Internet bieten viele verschiedene Webseiten entsprechende Vergleiche an, die sich nach den Laufzeiten und den unterschiedlichen Tarifen richten.
  • Tipp 3: Manchmal bieten Netzbetreiber auch sogenannte Wechselprämien an, um neue Kunden anzulocken. Tatsächlich kann man bare Münze sparen, wenn man ein entsprechendes Angebot in dem Mobilfunkdschungel findet. Andernfalls ist auch 7mobile.de keine schlechte Adresse, um die besten Preise herauszufiltern. Grundsätzlich gilt: Man sollte niemals einen Vertrag abschließen, ohne sich vorher gründlich darüber zu informieren. Nur so tappt man in keine Kostenfalle!
  • Tipp 4: In der Regel macht es Sinn, ein Netz zu wählen, das man häufig anruft. Wenn beispielsweise alle Freunde, Verwandten und Kollegen bei ein und demselben Betreiber angemeldet sind, kann man auch den gleichen Anbieter nutzen. Andernfalls muss man sich immer anrufen lassen, um Kosten zu sparen. Darüber hinaus ist eine SMS-Flatrate auch durchaus nützlich, um Leute anzuschreiben, die nicht bei dem gleichen Betreiber angemeldet sind – dadurch muss man nur den Grundpreis zahlen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.