Tipps zur Terrassenüberdachung

Die Terrasse ist für Viele der Lieblingsort im Garten. Sie sorgt vor allem in lauen Sommernächten für Lebensqualität. In Deutschland ist das Wetter leider nicht immer sonnig. Wer trotzdem auf der Terrasse im Trockenen sitzen möchte, muss sich eine Überdachung bauen bzw. bauen lassen. Mit ein paar Tipps ist dies auch problemlos möglich. Die Kosten richten sich in erster Linie an Ihre eigenen Vorstellungen.

Feststehende Überdachungen fürs Eigenheim

Eine Überdachung muss mehrere Kriterien erfüllen. So soll sie nicht nur Schutz vor Regen und Wind gewährleisten. Analog zu einem Sonnenschirm muss eine Terrasse durch das Dach vor der Hitze der UV-Strahlen geschützt sein. Ein optimal geeignetes Material ist Holz. Es ist kostengünstig und gut zu verarbeiten. Für lichtdurchlässige Dächer kann es gut mit Glas kombiniert werden. Plexiglas ist auch eine Möglichkeit, doch dann ist das Dach weniger beständig. Sie müssen das Holz regelmäßig streichen. Das kann vor allem im Alter zu einem Problem werden. Möchten Sie dieser Arbeit aus dem Weg gehen, bieten sich Aluminiumkonstruktionen an. Hier geht der Preis allerdings gleich in die Höhe. Auf der anderen Seite ist Aluminium sehr robust und hält den stärksten Winden stand.

Überdachungen für Mieter: Markisen

Nur wenn der Vermieter einverstanden ist, können Sie eine feste Überdachung Ihrer Terrasse anfertigen lassen. Dafür sollten Sie eine schriftliche Erklärung einfordern. Alternativ wäre eine Markise aus Stoff für Sie geeignet, die in den unterschiedlichsten Mustern und Farben angeboten werden. Achten Sie im Vorfeld auf die Befestigungsmöglichkeiten. Markisen können an der Wand oder am Balkon über Ihnen befestigt werden. Das ist nicht immer erlaubt. In Ihrem Mietvertrag bzw. bei Ihrer Hausverwaltung können Sie dazu Näheres erfahren. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kauft sich eine Markise, die keine Befestigung benötigt. Hier sollten Sie wiederum in Betracht ziehen, dass Ihre Terrasse nicht allzu starken Winden ausgesetzt werden darf. Ohne eine feste Verankerung kann eine Markise schnell den sprichwörtlichen Abflug machen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.