Tools und Software zum Gestalten eigener Homepages

Eine eigene Homepage zu gestalten, ist gar nicht so einfach. Es müssen Tabellen angelegt, Stylesheets definiert, Bilder eingefügt und Seiten miteinander verlinkt werden. Hört sich kompliziert an – ist es auch, wenn kein passendes Homepage-Tools zur Verfügung steht. Erst mit Programm zum Homepage-Design wird die Gestaltung der eigenen Webseite oder des eigenen Blogs zum Kinderspiel. Mit Homepage-Programmen müssen Sie sich um die technischen Aspekte wie HTML, CSS, JavaScript oder ActiveX nicht kümmern. Das alles übernimmt der Homepage-Gestalter für Sie. Selbst das Hochladen der Dateien auf den Webserver funktioniert automatisch. Sie können sich ganz auf die wichtigste Aufgabe, die Gestaltung der eigenen Seite und die Inhalte konzentrieren.

Vorlagen für private und geschäftliche Websites inklusive

Das Schöne an Homepage-Programmen: Auch Anwender ohne Erfahrung im Webdesign können innerhalb weniger Minuten professionelle Webseiten erstellen. Möglich machen es fertige Vorlagen für Familien-Portale, Blogs, Hobbyseiten oder die Internetpräsenz der eigenen Firma. Sogar fertige Themenvorlagen für Floristik, Mode, Motorsport, Arztpraxis, Reisebüro oder Versicherer sind bei vielen Homepage-Programmen mit dabei. Sie müssen nur die gewünschte Vorlage auswählen, individuelle Anpassungen vornehmen, das Ganze mit Inhalt füllen – und fertig ist die eigene Homepage. Auch das Löschen und Aktualisieren bestehender Inhalte geht leicht von der Hand. Sind die Zugangsdaten zum Internetanbieter eingetragen, funktioniert sogar der Upload zum Webspace-Anbieter automatisch.

Dynamische Inhalte einbauen

Damit die eigene Homepage garantiert ein Hingucker wird, ergänzen Sie Ihre Webseite in Windeseile mit dynamischen Inhalten. Flash und Shockwave gehören ebenso dazu wie Blogs (Web-Tagebücher), Umfragen (Polls), Besucherzähler, Newsletter, RSS-Feeds oder Fotogalerien. Wählen Sie einfach die gewünschte Zusatzfunktion aus, und platzieren Sie sie mit der Maus in ihre Webseite. Um die technische Anbindung kümmert sich das Homepage-Programm. Es sorgt auch dafür, dass die eigene Webseite auf allen Browsern und unter allen Betriebssystemen wie Windows, Linux und Mac OS gleich gut aussieht.

Auch für E-Commerce-Shops mit Warenkorb, Paypal und anderen Zahlungsmethoden

Nicht nur Anfänger, auch Profis setzen auf Softwarelösungen wie NetObjects Fusion, Serif WebPlus, Adobe Dreamweaver oder Microsoft Expression Web. Der Grund: Neben einfachen Homepages und Blogs lassen sich auch professionelle E-Commerce-Webseiten mit komplettem Shopsystem realisieren. Für Verkäufer gibt es umfangreiche Funktionen für den E-Commerce. Im Handumdrehen fügen Sie Warenkorbsystem und Zahlungsmethoden ein und sind sofort startklar. Und wer doch direkt den Quellcode der Webseite bearbeiten möchte, schaltet einfach auf die Code-Ansicht. Hier können Sie direkt den Quellcode der Web-Programmiersprachen wie HTML, XHTML, CSS, XML, XSL, JavaScript, Ajax, Spry, PHP, ColdFusion, ASP und JSP editieren. Die farbliche Syntax-Codierung, Zeilennummerierung und Kommentarfunktion sorgt selbst bei umfangreichen Webseiten für die nötige Übersicht.

Die besten Tools für die eigene Homepage

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.