Treiber Download: Für alle Komponenten die richtigen Treiber im Netz finden

Es kommt immer wieder vor, dass beispielsweise nach einer Neuinstallation die benötigten Treiber nicht mehr zu Verfügung stehen. Dazu kann es auch passieren, dass der Treiber eines Gerätes die neueste Version des Betriebssystems Windows nicht unterstützt. In diesen Fällen bietet Ihnen das Internet verschiedene Möglichkeiten, um die passenden Treiber zu finden. Zwar bietet auch Windows die Möglichkeit online nach aktuellen Treibern zu suchen, jedoch verläuft diese Suche in vielen Fällen erfolglos.

Die Gerätehersteller

Als Erstes sollten sie einmal auf der Webseite des Geräteherstellers vorbeischauen. Die meisten Hersteller bieten auf ihrer Internetseite eine entsprechende Suchfunktion an, mit der Sie explizit den passenden Treiber für ein bestimmtes Gerätemodell finden können. Geben Sie hier einfach die genaue Gerätebezeichnung oder zumindest die Gerätefamilie ein. Sie finden die entsprechenden Bezeichnungen in der Dokumentation des jeweiligen Gerätes. Ist der gesuchte Treiber vorhanden, dann können Sie diesen direkt herunterladen und installieren.

Der Hersteller der Komponente

Wenn Sie einen Treiber für Grafik-, Sound- oder Netzwerkkarten benötigen, sollten Sie sich des Treibers des Chipherstellers bedienen. Diese sind zum einen immer in der neuesten Version und bieten zum anderen auch die beste Leistung. Die Schwierigkeit ist, dass Sie nicht immer sofort ersehen können, wer beispielsweise der Hersteller eines Soundchips in einer Soundkarte ist. Es gibt jedoch Tools wie beispielsweise „CPU-Z“ welche die einzelnen Tools der Hardware identifizieren können. Sollte dieser Weg ebenfalls nicht zum Ziel führen, können Sie noch in Ihrer Dokumentation oder direkt auf dem Chip nachsehen. Dort sollte der Hersteller in jedem Falle vermerkt sein.

Über Linksammlungen oder Google suchen

Eine weitere Möglichkeit die passenden Treiber zu finden bieten spezielle Linksammlungen zu Service- und Supportseiten. Diese gibt es beispielsweise unter www.treiber.de oder www.treiber-online.de. Natürlich können Sie auch eine Suche über Google starten, indem Sie dort die genaue Bezeichnung der jeweiligen Komponente angeben.

Letzte Alternativen

Wenn alle Maßnahmen keinen Erfolg bringen, können Sie auch bei verschiedenen Fachhändlern nachfragen. Diese besitzen oftmals noch Treibersammlungen auf CD. Gerade für ältere Geräte kann dies sehr sinnvoll sein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.