Treiber installieren: Im Netz den passenden Treiber finden, auch für uralte Geräte

Häufig werden Hardware-Probleme nicht vom Gerät selbst, sondern vom Gerätetreiber verursacht. Treiber spielen für alle Geräte eine zentrale Rolle; sie sorgen für eine reibungslose Kommunikation zwischen dem Gerät und dem Rechner. Zu jeder am PC angeschlossenen Hardware – ob Drucker, Grafikkarte, ja sogar Maus und Tastatur – gibt es einen passenden Treiber. Der Treiber ist ein besonderes Stück Software und bildet praktisch das Bindeglied zwischen dem Betriebssystem und dem Gerät. So sorgt der Treiber der Grafikkarte beispielsweise dafür, dass überhaupt Texte, Bilder und Programmsymbole auf dem Bildschirm erscheinen.

Die richtigen Treiber für aktuelle Hardware finden

Wenn der Gerätemanager ein Problem mit dem Treiber meldet, sollten Sie eine neue Treiberversion installieren. Verwenden Sie dabei nicht den Treiber auf der Treiber-CD/DVD, die dem Gerät ursprünglich beilag. Die mitgelieferten Treiber sind meist veraltet und wurden längst durch neue Versionen ersetzt. Die neuesten Treiber finden Sie stets auf den Internetseiten des Herstellers.

Treiber spielen insbesondere bei 3D-Grafikkarten eine wichtige Rolle. Fast wöchentlich veröffentlichen Hersteller wie ATI/AMD und nVidia neue Versionen, die die Grafikkarte noch schneller machen oder Fehler ausmerzen. Erste Anlaufstelle für neue Treiber ist die Internetseite des Herstellers. Bei Grafikkarten zum Beispiel AMD bzw. Nvidia  oder bei Druckern Hewlett Packard bzw. Canon.

Auf den meisten Hersteller-Seiten finden Sie auch gleich auf der Startseite eine Verknüpfung zu aktuellen Treibern, meist unter „Support“, „Kundendienst“, „Treiber“, „Drivers“ oder „Downloads“. Hier müssen Sie nur noch das richtige Modell auswählen und anschließend den Treiber herunterladen und anschließend installieren. Die genaue Vorgehensweis ist leider von Hersteller zu Hersteller verschieden.

Aktuelle Treiber finden bei treiber.de

Bei der Suche nach Treibern stellt sich oft die Frage, wie eigentlich die Internetadresse des Herstellers lautet. Nicht immer führt der Firmenname mit angehängtem .de oder .com zum Erfolg. Und selbst wenn die Webseite des Herstellers gefunden ist, sind die richtigen Treiber mitunter schwer zu finden. Viele Anbieter verstecken die Treiberseiten regelrecht.

Bevor Sie lange suchen, empfiehlt sich ein Besuch bei www.treiber.de. Hier finden Sie zu fast allen Herstellern und Produkten Verweise zur Hersteller-Seite oder können den Treiber sofort herunterladen. Einfach den Gerätetyp – etwa Grafikkarte oder Netzwerk – oder den Herstellernamen auswählen, und schon erhalten Sie Direktverweise zu den passenden Treibern. Ein praktischer Service, wenn die Internetseite des Herstellers sehr unübersichtlich und die Treiber-Abteilung unauffindbar ist.

Treiber für alte Geräte

Schwieriger wird es bei älterer Hardware. Viele Anbieter stellen die Unterstützung für alte Geräte, die nicht mehr produziert werden, einfach ein und löschen die entsprechenden Treiber von der Firmen-Internetseite. Selbst Sammlungen wie www.treiber.de können da nicht mehr weiterhelfen, weil sie die Treiber nicht selbst vorhalten, sondern schlimmstenfalls nur noch auf eine nicht mehr existierende Internetseite verweisen.

Einen andern Weg geht die Seite www.treiberupdate.de. Hier können Sie Treiber direkt herunterladen. Sie finden hier zwar auch Verweise zu den Download-Seiten der Hersteller; fast alle Treiber hält die Seite aber auch selbst vorrätig – für betagte Geräte ideal.

Ein Kommentar

  1. Dividenden-Sammler 20. November 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.