Tricks für ein sicheres WLAN: Den WLAN Router ausschalten

Am sichersten ist das Funknetzwerk, wenn es ausgeschaltet ist. Bei den meisten WLAN-Netzwerken ist aber genau das Gegenteil der Fall. Der WLAN-Router ist rund um die Uhr eingeschaltet.

Um Angriffe zu verhindern, sollten Sie das WLAN deaktivieren, sobald alle Computer im Netz heruntergefahren wurden. Bei vielen Routern können Sie die WLAN-Funktion per Schalter abstellen. Ganz nebenbei verringern Sie damit auch den „Elektrosmog“ durch Funkwellen und sparen Energie.

Einige WLAN-Router sind sogar mit einer automatischen Abschaltfunktion ausgestattet. Mit der Nachtfunktion wird das Funknetz zu bestimmten Zeiten deaktiviert, etwa von 23:00 Uhr bis 6:30 Uhr. Alternativ können Sie den Router auch an eine abschaltbare Steckdose anschließen oder über eine programmierbare Zeitschaltuhr zu den gewünschten Zeiten ausschalten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.