Tricks für ein sicheres WLAN: Die Firmware des Routers aktualisieren

Nicht nur bei Betriebssystemen gibt es regelmäßige Updates und Sicherheitsaktualisierungen. Auch die Software des WLAN-Routers lässt sich „auffrischen“. Die meisten Hersteller veröffentlichen in regelmäßigen Abständen neue Versionen der Systemsoftware; auch Firmware genannt. Mit der neuen Firmware werden kleinere Fehler behoben oder neue Sicherheitsfunktionen implementiert. Die meisten WLAN-Router lassen sich folgendermaßen auf den neuesten Stand bringen:

1. Rufen Sie die Webseite des Router-Herstellers auf, und wechseln Sie in den Support-, Kundendienst- oder Download-Bereich.

2. Markieren Sie im Downloadbereich Ihr Routermodell, und wählen Sie die Kategorie Firmware.

3. In der Liste der verfügbaren Firmware-Versionen wählen Sie die neueste Version aus und klicken auf Download.

4. Sobald der Download abgeschlossen ist, müssen Sie die heruntergeladene Firmware in den Router laden. Hierzu wechseln Sie in den Konfigurationsoberfläche des Routers.

5. Im Konfigurationsmenü gibt es bei allen Routern einen eigenen Bereich zur Aktualisierung der Firmware; gewöhnlich finden Sie ihn im Menü Einstellungen, System oder Update. Die genaue Updateprozedur ist je nach Modell unterschiedlich. In der Regel geben Sie im Konfigurationsmenü den Pfad zur neuen Firmwaredatei an und klicken auf Aktualisieren oder Update.

Einige Geräte besitzen eine automatische Updatefunktion; hierzu gehören die Fritz!Box-Modelle von AVM. Hier können Sie per Klick auf die Schaltfläche Neue Firmware suchen prüfen, ob eine neue Version der Systemsoftware vorliegt und sie gleich in einem Rutsch installieren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.