Trojaner – Die heimliche Hintertür

Der Name ist gut gewählt: Trojanische Pferde oder kurz Trojaner arbeiten wie das Vorbild aus der griechischen Mythologie. Das Trojanische Pferd tarnt sich als nützliches Programm, im Hintergrund erfüllt es jedoch eine ganz andere Funktion.

Oft späht ein Trojaner persönliche Daten wie Kennwörter und PIN-Nummern aus oder zeichnet die Tastatureingaben auf. Die heimlich gesammelten Informationen schickt das Programm dann über das Internet an den Programmierer des Trojanischen Pferdes.

Das können Sie dagegen tun: Rüsten Sie Ihren Computer mit einem Antivirusprogramm auf, das neben Viren auch Trojaner und andere Schädlinge vom PC fern hält.

So gehen Trojanische Pferde vor: In einem scheinbar nützlichen Programm ist ein Schadprogramm versteckt, das den PC sabotiert oder Daten ausspioniert. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.