Turbo für SATA-Festplatten aktivieren

Ihre SATA-Festplatte ist zu langsam? Dann schalten Sie doch den Turbo ein. Windows Vista verfügt über eine versteckte Funktion, um SATA-Festplatten flotter zu machen. Erhöhen Sie einfach den Schreibcache der Festplatte, um Zugriffe auf die Platte erheblich zu beschleunigen.

Achtung: Der folgende Trick macht die Festplatte zwar schneller, birgt aber auch Risiken. Beim Aktivieren des erweiterten Schreibcaches werden die Daten erst zwischengespeichert und verzögert auf die Festplatte geschrieben. Im Falle eines plötzlichen Stromausfalls kann es daher zu Datenverlusten oder beschädigten Dateien kommen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Ihr PC über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (UPS) verfügt. Fein raus sind auch Besitzer von Laptops; im Falle eines Stromausfalls sorgt hier der Akku des Notebooks für die weitere Stromversorgung.

Um in Windows Vista für SATA-Festplatten den erweiterten Cache zu aktivieren und die Platten damit einen Tick schneller zu machen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste][Pause], um das Systemsteuerungs-Fenster System und Wartung | System zu öffnen.

2. Klicken Sie auf Geräte-Manager.

3. Öffnen Sie die Liste Laufwerke.

4. Klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf das Festplattenlaufwerk, und wählen Sie den Befehl Eigenschaften.

5. Wechseln Sie in das Register Richtlinien.

6. Kreuzen Sie das Kontrollkästchen Schreibcache auf dem Datenträger aktivieren sowie Erhöhte Leistung aktivieren an.

schreibache-festplatten.jpg

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.