Upgrade von XP zu Vista: Dateien und Einstellungen des „alten“ PCs retten

Nach einer kompletten Neuinstallation ist der neue Vista-PC noch recht „nackt“. Es fehlen die diverse Zusatzprogramme wie z. B. das Office-Paket und nicht zuletzt die eigenen Dateien des alten PC. Damit Sie möglichst rasch wieder mit Ihren bisherigen Daten und persönlichen Einstellungen weiterarbeiten können, liegt Windows Vista ein Hilfsprogramme namens EasyTransfer bei. Das sorgt dafür, dass Ihre Daten sicher den Weg vom alten auf den neuen PC finden. EasyTransfer überspielt dabei in einem Rutsch alle wichtigen Daten wie

– Benutzerkonten

– Eigene Dateien und Ordner

– Programmeinstellungen

– Interneteinstellungen

– Favoriten

– E-Mail-Einstellungen

Die Funktionsweise des Hilfsprogramms ist einfach: Das Tool speichert Ihre „alten“ Daten auf einer USB-Festplatte oder einem Netzwerklaufwerk. Sie können alternativ auch eine Netzwerkverbindung oder ein USB-Kabel verwenden. Dann müssen aber beide PCs – der alte Windows XP-Rechner und der neue Vista-PC – parallel verfügbar sein.

Daten eines Windows-XP-PCs sichern

Die nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie einfach Sie die bestehenden Daten auf eine Wechselfestplatte sichern und später auf einem neue Vista-PC wieder zurückspielen. Folgende Schritte sind hierzu notwendig:

1. Im ersten Schritt müssen Sie auf dem Windows-XP-PC die EasyTransfer-Software starten. Hierzu legen Sie auf Ihrem alten Windows-2000- oder XP-CD die Installations-DVD von Windows Vista ein.

2. Nach wenigen Augenblicken erscheint automatisch das Begrüßungsfenster von Windows Vista. Klicken Sie hier auf Dateien und Einstellungen vom anderen Computer übertragen. Sollte das Begrüßungsfenster nicht automatisch erscheinen, wechseln Sie im Windows-Explorer zum DVD-Laufwerk und klicken doppelt auf die Datei setup.exe.

3. Klicken Sie anschließend auf Weiter.

4. Klicken Sie auf CD, DVD oder ein anderes Wechselmedium verwenden, um ein z. B. ein Wechsellaufwerk als „Zwischenstation“ für die Daten zu verwenden.

5. Klicken Sie anschließend auf Externe Festplatte oder ein Netzwerkfad. Im nächsten Fenster wählen Sie den Speicherort für die Sicherung aus, etwa die externe USB-Festplatte oder einen Netzwerkordner. Bestätigen Sie die Auswahl mit Weiter.

6. Wählen Sie anschließend die Option Alle Benutzerkonten, Dateien und Einstellungen, und klicken Sie auf Weiter.

Das EasyTransfer-Tool beginnt anschließend mit der Sicherung der eigenen Dateien und Programmeinstellungen. Je nach Datenaufkommen kann das mehrere Minuten dauern. Sobald die Daten gesichert sind, können Sie beispielsweise Windows Vista neu installieren, und anschließend mit EasyTransfer die gesicherten Daten wieder zurückspielen.

„Alte“ Daten mit EasyTransfer übertragen

Ihre „alten“ Daten wurden mit EasyTransfer gesichert; auf dem neuen PC ist bereits Windows Vista installiert. Dann müssen Sie jetzt nur noch die gesicherten Daten des alten PCs auf den neuen Vista-Computer übertragen. Um mit der Übertragung der Daten vom alten zum neuen PC zu beginnen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie den neuen PC, auf dem bereits Windows Vista installiert ist.

2. Starten Sie den Windows-Explorer, und öffnen Sie den Ordner, in dem Sie zuvor die EasyTransfer-Datei abgelegt haben, etwa auf der USB-Festplatte.

3. Klicken Sie doppelt auf die von EasyTransfer angelegte Datei. Standardmäßig heißt die Sicherungsdatei SaveData.mig.

4. Windows startet automatisch den EasyTransfer-Assistenten und beginnt mit dem Transfer der Daten. Im nächsten Fenster möchte der Assistent nur noch wissen, in welche Benutzerkonten die Daten kopiert werden sollen. Wählen Sie aus dem Listenfeld den Namen des Vista-Benutzers aus, in dessen Benutzerkonto die Daten später abgelegt werden soll. Bestätigen Sie die Auswahl mit einem Mausklick auf Weiter.

5. Klicken Sie anschließend auf Übertragen.

Fertig: Windows beginnt anschließend mit dem Kopiervorgang. Je nach Umfang kann das mehrere Minuten dauern. Bei umfangreichen Dateien wie Videos oder Musikdateien auch über eine Stunde.

Sobald alles kopiert ist, erhalten Sie einen Abschlussbericht. Hier teilt Ihnen Windows noch einmal mit, was und wie viel erfolgreich kopiert wurde. Einen detaillierten Übertragungsbericht erhalten Sie per Mausklick auf Alle übertragenen Elemente anzeigen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.