Urlaub und Finanzen

Das Geld wird knapper und das Leben immer teurer. Dies sind sicher keine guten Aussichten für die Annehmlichkeiten, welche man sich bisher immer gönnen konnte. Eine dieser Annehmlichkeiten ist ohne Frage der jährliche Sommerurlaub und dann darüber hinaus auch noch ein paar schöne Tage im Schnee, zum Ski fahren. So etwas hilft dann schon ganz gut über ein anstrengendes Jahr zu kommen, da man sich so auch auf seine alljährliche Auszeit freuen kann.

Doch was, wenn das Einkommen plötzlich keine großen Sparpotenziale mehr abwirft. Wer seine jährliche Heizkostenbestellung ordert, der weiß, für was das Geld heute drauf geht. Wasser, Strom, Heizenergie und als Krönung die teuren Benzinpreise. So fressen die monatlichen Unkosten frühere Sparressourcen nach und nach auf. Ähnlich wie die Polkappen schmelzen so frühere Sparpotenziale drastisch zusammen. Da wird es dann unter normalen Umständen mit einem Urlaubsverhalten wie bisher sehr schwierig. In der Tat schlechte Zeiten für urlaubshungrige und Erholung suchende Zeitgenossen.

Sparpotenziale akquirieren – aber gewusst wie

Besondere Zeiten erfordern besonderes Handeln. Um dennoch nicht auf ein Urlaubsverhalten in alter Form verzichten zu müsse gilt es Kosten zu sparen. Tatsächlich bietet sich hier zu aller erst ein Preisvergleich der Stromanbieter an. Denn bereits hier lässt sich über das Jahr einiges an Kosten sparen. Das Internet bietet hervorragende Möglichkeiten, entsprechende Preisvergleiche durchzuführen. Dies gilt natürlich nicht nur für den Stromanbieter. Im gleichen Rahmen können Sie bei Handyverträgen oder Verträgen für Internet und Telefonie kostengünstigere Konditionen auftun. Dies ist alles eine Frage der Bereitschaft entsprechende Vergleiche zu führen. Ein weiterer Rahmen für Geldverschwendung bietet sich hier im Bereich der Versicherungsbranche. Dabei sollten Sie besonders auch Ihre KFZ Haftpflichtversicherung in jährlichen Abständen ein Auge werfen. Denn auf diesem Gebiet ergeben sich oftmals Änderungen der Beitragskonditionen, welche günstigere Prämien mit sich bringen. Kein Versicherer kommt hier auf die Idee, Sie von sich aus darauf aufmerksam zu machen. Deshalb kann sich auch hier Eigeninitiative, im Rahmen günstigerer Versicherungsprämien lohnen.

Und wenn das alles noch nicht reicht

Lassen Sie Ihre Versicherungsverträge von einem Sachverständigen auf mögliche Doppelversicherungen oder Leistungsüberschneidungen prüfen. Bedenken Sie, eine Lebensversicherung als Geldanlage ist längst überholt und viel zu teuer. In diesem Zusammenhang gibt es sicher erträglichere Anlageformen. Eine Lebensversicherung zur Absicherung der Familie, im Rahmen einer Risikolebensversicherung ist hingegen eine tolle Sache und vor allem verhältnismäßig günstig. Vermutlich werden diese Sparpotenziale alleine jedoch nicht ausreichen, um Ihre Urlaubspläne zu realisieren. Dennoch gibt es hier noch eine weitere Alternative um Ihr Ziel zu erreichen. In diesem Rahmen ist ein Nebenjob genau das Mittel, was Sie auf Reisekurs bringt. Das Internet bietet heute darüber hinaus eine Vielzahl von Möglichkeiten an, einen Minijob von zu Hause aus zu verfolgen. So lassen sich monatlich ein paar schöne Euros in die Urlaubskasse spülen. Mehr zu diesem überaus interessanten Thema finden Sie auf www.heimarbeit.de.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.