USB-Probleme lösen: Wenn angestöpselte USB-Geräte nicht erkannt werden

Das Anschließen von Geräten mit USB-Anschluss ist eigentlich einfach. Sie müssen nur den USB-Stecker in die USB-Buchse stöpseln – das geht sogar im laufenden Betrieb -, gegebenenfalls noch die Stromversorgung des Geräts sicherstellen, und den Rest erledigt Windows. Es richtet automatisch die passenden Treiber ein, und danach können Sie das Gerät sofort verwenden. Zumindest in der Theorie. Denn mitunter hapert es mit USB-Geräten.

Wenn angestöpselte USB-Geräte nicht erkannt werden

Sollte sich nach dem Einstecken des USB-Geräts nichts tun, muss nicht sofort ein Defekt vorliegen. In den meisten Fällen lassen sich die Startschwierigkeiten schnell beheben. Um Schritt für Schritt dem USB-Problem auf den Grund zu gehen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Zuerst überprüfen Sie die Stromversorgung des USB-Geräts. Viele kleine Geräte wie Mäuse, Kopfhörer oder Tastaturen benötigen keine eigene Stromversorgung, da sie über das USB-Kabel mit Strom versorgt werden. Anders sieht es bei größeren Geräten wie Druckern oder Scannern aus. Kontrollieren Sie bei solchen Geräten, ob die Netzstecker richtig eingesteckt sind oder eventuell die abschaltbare Steckerleiste noch ausgeschaltet ist. Viele Geräte verfügen zudem über einen separaten Ein-/Ausschalter und müssen jedesmal eingeschaltet werden, damit sie genutzt werden können.

2. USB-Anschluss ist nicht gleich USB-Anschluss. Es gibt USB-Anschlüsse, die sich direkt am Computergehäuse befinden und externe Anschlüsse an einem sogenannten Hub (Verteiler). Der Verteiler wird an einen bestehenden USB-Anschluss angestöpselt und stellt meist sechs oder acht weitere Anschlüsse zur Verfügung. Problematisch wird es, wenn der Hub über keine eigene Stromversorgung verfügt. Dann kann es passieren, dass ein am Verteiler angeschlossenen Gerät zu wenig Strom erhält und deshalb nicht funktioniert. Die Lösung: Schließen Sie das Gerät an einen USB-Anschluss an, der sich direkt am Computergehäuse befindet.

3. Fast alle Computer verfügen sowohl an der Vorderseite als auch an der Rückseite über USB-Anschlüsse. Sollte das Gerät an der Rückseite nicht funktionieren, probieren Sie testweise die vorderen USB-Anschlüsse.

4. Sollte das Gerät trotz Stromversorgung und richtigem USB-Anschluss noch immer nicht funktionieren, könnte das USB-Kabel die Ursache sein. Überprüfen Sie das Kabel auf Beschädigungen. Wenn es zum Beispiel zwischen Schreibtisch und Wand eingeklemmt oder mit dem Bürostuhl mehrfach darübergefahren wurde, kann es zu Knicken und Kabelbrüchen kommen. Tauschen Sie das beschädigte USB-Kabel gegen ein neues aus.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.