Verschlüsselte Nachrichten direkt von Browser zu Browser und zum iPhone senden

Das einzig Gute an der Spionageaffaire um Edward Snowden ist, dass den vielen Nutzern von Computern und Smartphones bewusst geworden ist, wie leichtfertig man in der Vergangenheit mit seinen Daten umgegangen ist. Und wer sich in seiner Freizeit dann noch für Anonymisierungsprogramme engagiert, der wird schnell zum Ziel von Geheimdiensten und von diesen bis ins kleinste ausspioniert. So erging es vor kurzem dem Erlanger Studenten Sebastian Hahn, der in seiner Freizeit einen Server für das TOR-Netzwerk betreibt. Aber auch der „normale“ Computernutzer ist nicht ganz wehrlos. Immer mehr Programme drängen auf den Markt, die eine verschlüsselte Kommunikation ermöglichen. So auch in diesem Fall das Chat-Programm CryptoCat.

Kostenlose Add-ons für Firefox & Co

Cryptocat wird als kostenloses Add-on für die Browser Firefox, Safari, Opera und Google Chrome, sowie für OS x und als App  für´s iPhone angeboten. Die Online-Chats werden direkt auf den Rechnern der Chat-Teilnehmer verschlüsselt und auch wieder entschlüsselt (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung). Es ist auch möglich, Dateien an die Teilnehmer zu versenden und private Chat-Verbindungen aufzubauen.

Aber alles der Reihe nach. Es muss erst einmal das Add-On heruntergeladen und installiert werden. Rufen Sie dazu die Webseite Crypto.cat auf und laden die Erweiterung für Ihren Browser herunter. Die Webseite erkennt Ihren Browser automatisch und bietet das passende Add-on über die Download-Schaltfläche an.

Direkt erreichbar über das Browser-Icon

Nach der Installation ist CryptoCat über das Icon in der Browser-Symbolleiste erreichbar. Klicken Sie auf das CryptoCat-Symbol damit das Chat-Fenster in einem neuen Tab geöffnet wird. Wenn Sie die Spracheinstellung ändern möchten, klicken Sie am unteren Rand auf English und stellen dann im Aufklappmenü die gewünschte Sprache ein.

Unkomplizierter Gruppenchat

Einen neuen Gruppen-Chat starten Sie, indem Sie im oberen Feld den Namen der Unterhaltung festlegen und Ihren Spitznamen (Nickname) eintragen. Damit die anderen Teilnehmer auch an diesem Chat teilnehmen können, müssen Sie ihnen den Namen der Unterhaltung per Telefonat, E-Mail, oder auf anderem Wege mitteilen.

Ein Mausklick auf Verbinden verschlüsselt diesen Gruppenchat.

Aktive Chatpartner werden im Fenster rechts oben angezeigt. Der Texteingabebereich befindet sich am unteren Fensterrand.

Geben Sie Ihre Textnachricht ein und versenden Sie diese mit der Taste [Enter] oder einem Mausklick auf den Dreiecksbutton.

Sicherer Datenversand

Zum Versenden von Dateien (nur ZIP-Dateien und Bilder, max. 5 GB), öffnen Sie über die kleine Pfeil-Schaltfläche des Chatpartners das Untermenü und wählen die Option verschlüsselte Dateien senden aus. Im Hauptfenster gelangen Sie über den blauen Button zur Dateiauswahl per Windows-Explorer.

Privater Chat mit Sicherheitsabfrage

Möchten Sie mit einem der Gruppenchat-Teilnehmer eine private Unterhaltung führen, dann öffnen Sie wieder das Menü des betreffenden Teilnehmers und klicken auf die Schaltfläche Information anzeigen. Tragen Sie nun den 40-stelligen OTR-Fingerabdruck-Code in das Eingabefeld Sicherheitsabfrage ein. Der Einfachheit halber können Sie den Code mit der Maus kopieren und in das Feld einfügen. In das Feld Geheime Antwort tippen Sie ein vorher vereinbartes Passwort ein.

Mit dem Button Fragen wird die Verbindung zu dem Chatpartner aufgenommen. Dieser muss nun seinerseits Ihre Anfrage mit dem gleichen Passwort bestätigen.

Der Name des jeweils aktiven Chatpartners wird als blauer Button angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Unterhaltung, um zu dem Gruppen-Chat zurückzukehren.

Fazit:

Mit CryptoCat lassen sich unkompliziert verschlüsselte Nachrichten und Dateien versenden. Die End-To-End-Verschlüsselung bietet zudem einen guten Sicherheitsstandart. Wer sich aber nicht auf die CryptoCat-Server verlassen möchte, der kann im Anmeldebildschirm über den Link Benutzerdefinierter Server einen eigenen Server einrichten.

Eigenen CryptoCat-Server einrichten

Außerdem ist noch zu bemerken, dass hier nur die Konversationen und der Datenaustausch verschlüsselt werden, die IP-Adressen der Teilnehmer jedoch nicht. Wenn Sie sich zu der Verschlüsselung auch noch unsichtbar machen möchten, dann nutzen Sie am besten das TOR-Netzwerk.

Alternative mit Voice-Chat

Eine weitere Alternative ist das Programm PhoneCrypt. Zusätzlich enthält PhoneCrypt noch eine Sprachunterstützung und lässt, mit recht guter Qualität, Telefonate zu.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.