Versicherungen: Einen unabhängigen Berater finden, der auf Honorarbasis und nicht auf Provisionsbasis arbeitet

Versicherungsvertreter sind nicht gerade beliebt. Kein Wunder, schließlich arbeiten die meisten Vertreter auf Provisionsbasis. Sprich: sie arbeiten nur mit bestimmten Versicherungen zusammen und bekommen bei Vetragsabschluss saftige Provisionen (die Sie mit Ihrer neuen Versicherung teuer bezahlen). Anders arbeiten unabhängige Versicherungsberater. Berater arbeiten auf Honorarbasis. Doch wie findet man die unabhängigen Berater? Ganz einfach.

Makler oder Berater?

Der Unterschied zwischen Versicherungsmakler und Versicherungsberater ist enorm: Ein Versicherungsmakler verkauft nur Produkte bestimmter Versicherungen und erhält bei Vertragsabschluss eine Provision. Der Makler wird daher meist die Versicherung verkaufen, die am meisten Provision bringt.

Ein Versicherungsberater dagegen ist nicht an Versicherungen gebunden und arbeitet auf Honorarbasis. Der Berater hat also keinen Antrieb, Kunden eine falsche Versicherung aufzuschwatzen. Er bekommt ein festes Honorar und schielt nicht (wie Makler) auf die höchste Provision.

Wie Sie gute Versicherungsberater erkennnen

Daher unser Tipp: Fragen Sie den „Versicherungsmenschen“, wie er sein Geld verdient: durch Provision als als Makler oder als Berater auf Honorarbasis. Ebenfalls hilfreich: Die IHK bietet auf der Webseite

http://www.vermittlerregister.info

eine Datenbank (Versicherungsvermittlungsregister) aller Versicherungsvermittler. Seit Mitte 2007 muss sich hier jeder Versicherungsvermittler registrieren.

In der Versicherungsvermittler-Datenbank können Sie per Klick auf „Zum Register“ (oder direkt über http://www.vermittlerregister.info/selektion/suche.aspx) abfragen, ob der Versicherungsmermittler ein Versicherungsmakler, ein Versicherungsvertreter oder ein ungebundener Versicherungsberater ist.

Im Suchformular suchen Sie wahlweise nach der Registrierungsnummer (die hat jeder Versicherungsvermittler) oder dem Namen des Vermittlers. Danach wissen Sie ganz genau, wer Ihnen gegenübersitzt und ob er als Makler (Provision) oder Berater (Honorar) sein Geld verdient.

Diskussion um Berater und Makler

[Update:] Auf unserer Facebook-Seite werden unsere Tipps heiß diskutiert. Eine Leserin widerspricht zum Beispiel und meint:

Weil ein normaler Versicherungsmakler in der Regel Anbindungen an fast alle gängigen Gesellschaften hat und daher nicht abhängig ist von nur ein paar. Und rein aus der Beraterhaftpflicht wäre er denkbar schlecht beraten, dem Kunden nicht das für ihn optimale Produkt herauszusuchen. Im Unterschied zu Ausschließlichkeitsvertretern oder Mehrfachagenten kann der Makler nämlich für eine falsche Beratung haftbar gemacht werden. Das in dem Artikel beschriebene Problem trifft eher auf Mehrfachagenten oder Ausschließlichkeitsvertreter zu. Und wenn schon mal jemand versucht hat, z.B. eine Privathaftpflicht oder eine KFZ-Versicherung über einen Honorarberater zu machen, wird er sich über die Preise schon ganz schön wundern.

Das Thema bleibt also interessant. Was meinen Sie? Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie einfach die Facebook-Seite von Tipp, Tricks & Kniffe:

https://www.facebook.com/tipps.tricks.kniffe

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.