Verstopfte Abflüsse wieder frei machen

Wer in Badewanne, Dusche oder Waschbecken Abfälle wie Q-Tips, Ohrstäbchen, Zigarettenkippen, Tampons, Binden oder Haare hinunterspült, hat es früher oder später mit einem verstopften Abfluss zu tun.

Dann sollten Sie nicht gleich zu Abflussreinigern greifen. Schon gar nicht sollten hypochlorithaltige Sanitärreiniger gleichzeitig in den Abfluss gekippt werden – dabei entstehen hochgiftige Chlorgase. Verwenden Sie stattdessen die gute alte Saugglocke oder eine Rohrspirale. Beides erhalten Sie kostengünstig im Baumarkt.

Was ebenfalls hilft: Gießen Sie ab und zu eine heiße Sodalösung in die Toilette oder den Ausguss. Einfach die Soda-Lösung einige Stunden einwirken lassen und danach gut durchbürsten und spülen. Um Urinstein in der Toilette zu lösen, verwenden Sie am besten Essig- oder Zitronensäure.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.