Virenprüfung zwischendurch mit Onlinescannern

Sollte auf Ihrem Computer noch kein Virenscanner installiert ist, können Sie auch online und ohne Softwareinstallation eine Überprüfung vornehmen. Möglich machen das sogenannte Onlinescanner, die über den Internetbrowser gestartet werden.

Wie bei einem „richtigen“ Virenscanner überprüft der Onlinescanner den gesamten Rechner auf möglichen Virenbefall. Die nachfolgende Tabelle zeigt, welche Onlinescanner sich hierzu am besten eignen.

BitDefender Onlinescan
http://www.bitdefender.de/

ESET Onlinescanner
http://www.eset.de/

F-Secure Online Virenscanner
http://support.f-secure.de/ger/home/ols.shtml

Kaspersky Onlinescanner
http://www.kaspersky.com/de/scanforvirus

Microsoft OneCare Safety Scanner
http://onecare.live.com/site/de-DE

Panda ActiveScan
http://www.pandasoftware.com/activescan/de/activescan_principal.htm

Symantec Online Security Check
http://www.symantec.de

TrendMicro Housecall
http://housecall.trendmicro.com/de

Um den Computer zum Beispiel mit dem Onlinescanner von Microsoft auf Virenbefall zu überprüfen, gehen Sie folgenermaßen vor:

1. Rufen Sie die Webseite http://onecare.live.com/site/de-DE auf.

2. Klicken Sie im Bereich PC-Probleme beheben auf Schutz.

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schutz-Scan und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen per Kick auf Annehmen.

4. Anschließend klicken Sie auf Jetzt installieren, um den Onlinescanner einzurichten. Hierzu müssen Sie zusätzlich auf die gelbe Informationsleiste am oberen Rand des Browserfensters klicken und den Befehl ActiveX-Steuerelement installieren aufrufen.

5. Bestätigen Sie die Warnhinweise mit Fortsetzen und Installieren.

6. Klicken Sie auf Scanner starten, um mit der Onlineprüfung zu beginnen.

7. Im Fenster des Assistenten klicken Sie auf Weiter, um die notwendigen Scantools und Vireninformationen aus dem Internet herunterzuladen.

8. Anschließend prüft der Microsoft-Scanner über das Internet Ihren PC auf alle bekannten Viren, Trojaner und ähnliche Bedrohungen. Um die aktuellen Vireninformationen brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, da automatisch auf die neuesten Vireninformationen der Microsoft-Datenbank zurückgegriffen wird.

9. Sollte der Scanner fündig werden, erfahren Sie im Ergebnisbericht, welche Sicherheitsrisiken bestehen. Per Mausklick auf Weiter können Sie die meisten Gefahren entschärfen und beispielsweise installierte Viren entfernen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.