Virenscanner kostenlos: Gratis-Schutz vor Viren, Trojanern und Würmern für Windows 8 und Windows 7

Eine Firewall schützt zwar vor direkten Angriffen, nicht aber vor Computerviren, Trojanern und anderen Schädlingen. Die Firewall prüft als digitaler Türsteher lediglich die Ein- und Ausgänge des Rechners, nicht aber die Daten, die bereits drin sind. Hierfür benötigen Sie einen Virenscanner, der hinter der Firewall arbeitet und alle Programme, Dateien und den Arbeitsspeicher des Rechners unter die Lupe nimmt. Der Virenscanner ist praktisch die zweite Verteidigungslinie hinter der Firewall.

Zum Schutz vor Viren, Trojaner, Würmern und anderen Schädlingen gibt es kostenlose Antivirusprogramme. Zu den besten und beliebtesten Gratis-Virenscannern zählt „Avira Free Antivirus“, das von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 4/2013 als bester kostenloser Virenscanner ausgezeichnet wurde. Das Profiprogramm ist allerdings nur bei privater und nicht kommerzieller Nutzung kostenlos.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihren Rechner mit dem kostenlosen Virenscanner Avira Free Antivirus zu schützen:

1. Rufen Sie die Webseite www.avira.com/de/avira-free-antivirus auf. Laden Sie per Klick auf „Gratis-Download“ den kostenlosen Antiviren-Scanner herunter, und installieren Sie ihn. Wichtig: Beim Klick auf „Gratis-Download“ erscheint ein Popup-Fenster, das für die kostenpflichtige Version Werbung macht. Klicken Sie hier ganz unten auf den kleinen Link „Nein danke, ich möchte nur kostenfreien Virenschutz“.

Noch ein Extratipp: Während der Installation werden Sie gefragt, ob Sie zusätzliche Symbolleisten für den Browser installieren möchten. Diese sind für den Virenschutz aber überflüssig und blähen den Browser nur unnötig auf; wir empfehlen, die entsprechenden Kontrollkästchen zu deaktivieren.

2. Nach der Installation beginnt der Virenscanner direkt mit der Arbeit und überwacht den Computer; erkennbar am Regenschirmsymbol in der Taskleiste.

Um auch vor den neuesten Viren geschützt zu sein, sollten Sie den Virenscanner nach der Installation sofort aktualisieren. Hierzu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Regenschirmsymbol und wählen den Befehl „Update starten“. Um weitere Aktualisierungen müssen Sie sich nicht kümmern; AntiVir bringt die Virendatenbank und das Programm automatisch alle 24 Stunden auf den neuesten Stand.

Nach der Installation und dem ersten Update sollten Sie Ihren Computer auf möglichen Virenbefall überprüfen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Regenschirmsymbol und rufen den Befehl „Avira Free Antivirus starten“ auf. Mit einem Klick auf „System prüfen“ nimmt der Virenscanner alle lokalen Laufwerke und den Arbeitsspeicher unter die Lupe. Je nach Größe der Festplatten dauert der Vorgang zwischen einer und 60 Minuten.

Virenscanner mit E-Mail-Schutz

Mit dem kostenlosen Virenscanner Avira Free Antivirus ist Ihr Rechner sehr gut vor Viren und anderen Schädlingen geschützt. AntiVir hat allerdings einen Nachteil: es kann keine E-Mails auf Viren prüfen. Der Virenschutz beginnt erst, wenn der Anhang der E-Mails als Datei auf die Festplatte gespeichert wird. Wenn Sie auch das E-Mail-Postfach überwachen möchten, sollten Sie einen Virenscanner inklusive E-Mail-Schutz wählen. Die zusätzliche Überwachung von E-Mails bieten allerdings meist nur Eine weitere Alternative sind kommerzielle Virenscanner. Für knapp 40 Euro erhalten Sie einen umfassenden Virenschutz zum Beispiel von Kaspersky (www.kaspersky.de), SymantecMcAfee oder G-Data.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.