VoIP-Internettelefonie: Keine Grundgebühr: 0 Euro Fixkosten

Daran hat man sich mittlerweile gewöhnt: Ein Telefonanschluss kostet eine monatliche Grundgebühr. Bei der Deutschen Telekom sind zum Beispiel für einen ISDN-Standardanschluss monatlich knapp 20 Euro fällig. Ob man nun telefoniert oder nicht.

Anders bei VoIP: Bei fast allen VoIP-Anbietern zahlen Sie für den eigentlichen Anschluss, sprich: für die VoIP-Telefonnummer keinen Cent. Es gibt keine monatliche Grundgebühr. Sie zahlen lediglich die Gesprächsgebühren – und auch die fallen nur an, wenn Sie ins Festnetz telefonieren.

Einige Anbieter – z.B. Freenet – fallen aus der Reihe und bieten nur VoIP-Tarife mit monatlicher Grundgebühr an. Darin sind dann meist viele Freiminuten pro Monat enthalten. Aber: Die Grundgebühr ist auch fällig, wenn Sie den Anschluss oder die Freiminuten gar nicht nutzen. Meine Empfehlung: Wenn Sie VoIP zunächst nur ausprobieren möchten, sollten Sie sich erst einmal für einen der zahlreichen Anbieter entscheiden, die keine Grundgebühr berechnen, z.B. sipgate (www.sipgate.de).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.