Wände mit dunkler Farbe streichen – So werden dunkle Wände zur Augenweide

Wände weiß zu streichen ist für den Heimwerker kein Problem. Anders sieht es bei farbigen, dunklen Wänden aus. Egal ob rot, grün oder blau, die Wände wirken nur dann schön, wenn die Farbe gleichmäßig aufgetragen wird. Hier kommt selbst der fachkundige Maler ins Schwitzen. Für ein exzellentes Ergebnis beim Streichen dunkler Wände ist gutes Handwerkzeug und eine Vorbereitung der Wände erforderlich. Nur so vermeiden Sie einen ungleichmäßigen und fleckigen Anstrich.

Passendes Handwerkzeug und gute Farbe

Bevor Sie Ihre Wände streichen, ist ein Blick auf die alte Farbe nötig. Abblätternde Farbe sollte unbedingt entfernt werden. Waschen Sie ihre Wände ab und behandeln sie diese danach mit Tiefengrund. So vermeiden Sie, dass die Wand mehr Farbe aufnimmt als gewünscht. Dunkle Farbpigmente können sich so nicht von den Wänden lösen. Rühren Sie die Farbe gut durch, damit sich die Farbpigmente gut im Farbeimer verteilen. Hierzu nehmen sie am besten einen Holzrührstab oder den Rührquirl Ihrer Bohrmaschine. Widmen Sie sich nun ihrem Handwerkzeug. Eine kurzflorige Rollwalze ist für glatte strukturarme Wände ideal, die Walze mit längerem Flor bietet sich für stärker strukturierte Wände an.

Mit diesen Tipps gelingt der erste Anstrich:

  • Die Wände sollten Nass in nass gestrichen werden
  • Planen Sie mehrere Anstriche ein, nur so erhalten Sie ein einheitliches Flächenbild
  • Lassen Sie die gestrichene Wand vor dem zweiten Anstrich gut trocknen
  • Streichen Sie eine Fläche komplett zu Ende, um Ansätze zu vermeiden
  • Kleben Sie die Ränder mit Maler-Kreppband ab. Sie erhalten schöne Abgrenzungen; das Kreppband vor dem Trocknen wieder abziehen
  • Lassen Sie an den Seiten und zur Decke einen weißen Streifen, damit die dunkle Farbe besser zur Geltung kommt
  • Scheuen Sie sich nicht davor, Pinsel oder Rollwalze in die Hand zu nehmen. Nach ein wenig Übung wird auch Ihnen das Streichen Ihrer Wände mit dunkler Farbe leichter von der Hand gehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.