Was beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung wichtig ist

Benötige ich eine Rechtschutzversicherung? Was wird damit eigentlich abgesichert? Und worauf sollte man beim Abschluss achten? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier:

Tipps zur Rechtsschutzversicherung

Verkehrsrechtschutz, Berufsrechtschutz und/oder der Wohnungs- beziehungsweise Grundstücks-Rechtsschutz können heutzutage bei Bedarf jederzeit abgeschlossen werden. Es gilt zunächst also, den benötigten Umfang des Rechtsschutzes auszumachen. Inwieweit lohnt es sich, die eigenen rechtlichen Interesse durch einen der etablierten Anbieter abgesichert zu wissen? Ist das neue Produkt von Advocard vielleicht die richtige Wahl? All diese Fragen müsse im Vorhinein geklärt werden. Und es gibt noch mehr, worauf der potenzielle Versicherungsnehmer achten sollte: Da zum Beispiel die Rechtsschutzversicherung für all jene Auseinandersetzungen, die dem Vertragsabschluss vorausgehen, nicht aufkommt, stellt sich die Frage, wann der Schutz überhaupt in Kraft tritt. Drei bis sechs Monate Wartezeit sind in aller Regel vorgeschrieben. Gute Nachrichten gibt es allerdings für diejenigen, die ihren Versicherungsschutz wechseln und nun befürchten, in der Übergangsphase ohne einen Schutz dazustehen. In solchen Fällen ist man nämlich beim Anschlussanbieter ab sofort versichert.


© Stockbyte/Thinkstock

Der Wechsel ist ganz einfach

Wer bei einem Vergleich im Internet feststellt, dass der eigene Versicherungsschutz nicht mehr ganz den persönlichen Ansprüchen gereicht, der kann – wie gesagt – recht einfach wechseln. Und sollte der Kunde bei seinem derzeitigen Versicherer einen Einjahresvertrag abgeschlossen haben, hat er es dabei natürlich besonders leicht. In so einem Fall sind die Kündigung des alten Vertrages und somit auch der Wechsel bereits innerhalb von drei Monaten möglich. Auch bei den Fünfjahresverträgen gilt meist die besagte Dreimonatsfrist. Wer diese Fristen noch überschreitet, kann meistens innerhalb eines Jahres wieder kündigen. Leichter kommt man bei einer Beitragserhöhung aus dem alten Kontrakt heraus. Der Wechsel lohnt sich vor allem dann, wenn sich die Lebensumstände geändert haben oder man einfach feststellt, dass der aktuelle Versicherungsschutz nicht mehr ausreicht.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.