Was sollte man bei einer Rundreise durch Thailand gesehen haben?

Eine Reise durch das ehemalige Königreich Siam ist wie ein Ausflug in eine andere Welt. Das heutige Thailand umfasst eine große Fläche in Südostasien und reicht vom Himalaja bis hin zum Golf von Thailand. Dadurch bieten sich Touristen unglaublich vielfältige Sehenswürdigkeiten, die sich bei einer Reise durch Thailand immer wieder anders präsentieren. Das Land hat klimatisch sehr große Kontraste zu bieten. Von Kälte über Nässe bis hin zu trockener Hitze präsentiert sich dieses Land oft sehr unwirtlich für Touristen. Deshalb ist für eine Reise durch Thailand der Sommer von Juni bis August am ehesten zu empfehlen, da in diesem Zeitraum das Klima am erträglichsten ist. Im Frühling hingegen ist es in der Region um Bangkok bis zu 40 Grad heiß und dabei kommt es häufig auch zu Wasserknappheit.

Damit eine Rundreise durch Thailand so angenehm wie möglich verläuft, sollten auch September und Oktober als Reisezeit vermieden werden. In diesem Zeitraum ist mit sehr starken Niederschlägen zu rechnen. Trotzdem sollte sich niemand davon abhalten lassen, die vielfältige Natur Thailands zu erleben. Der älteste Tempel Bangkok, der „Wat Po“ stammt aus dem 16. Jahrhundert. Das beeindruckende Gelände ist von Mauern umgeben und umfasst sagenhafte acht Hektar. 1000 Bronzestatuen, die alle Buddha darstellen, sind hier zu bewundern. Der größte Buddha hat eine Länge von 46 m und ist 15 m hoch.

Für Naturliebhaber empfiehlt sich ein Ausflug zum Tarutao-National-Park, der im Süden des Landes liegt. Ganze 51 Inseln gehören zum Tarutoa Gebiet. Früher wurden politische Gefangene hierher verbannt. Die Überfahrt von Pak Bara bis zur Hauptinsel dauert etwa zwei Stunden.

Junge Leute und abenteuerlustige Touristen treibt es häufig nach Ko Samui. Diese Insel ist reich an Palen und legendär für ihre Strandpartys. Ruhe sucht man hier des Nachts vergeblich und die zahlreichen Diskotheken bieten feierfreudigen Menschen alles, was das Herz begehrt.

Allerdings werden sich Touristen, die sich für eine Rundreise durch Thailand entscheiden, eher für die vielen alten Tempelanlage, Orchideenfarmen sowie die traumhaften Berglandschaften und die heißen Quellen interessieren. Tempel finden sich flächendeckend über ganz Thailand verteilt und welche wirklich interessant sind, ist häufig Ansichtssache. Manche empfehlen den Affentempel in Lopburi, den „San Phra Karn“ der von einer Affenherde bewacht wird. Andere Rundreisende sind vom Königstempel im historischen Park von Sukhothai bezaubert. Imposante Säulen und Buddhastatuen bewachen den „Wat Mahatat“, der zu einer Tempelanlage von über 100 Ruinen gehört.

Doch egal, was man sich auf einer Reise durch Thailand ansieht, die Fremdartigkeit der Landschaft und die einheimische Küche begeistern jeden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.