Werkzeuge zum besseren Surfen: Das Survival-Pack für das optimale Surfvergnügen

Eigentlich hat Windows bereits alle wichtigen Werkzeuge an Bord, um ins Internet zu gehen. Der Internet Explorer und das E-Mail-Programm sind standardmäßig mit dabei. Mehr ist zum Surfen erst mal gar nicht nötig.

Oder doch? Wer regelmäßig im Internet unterwegs ist, wird schnell merken, dass die Bordmittel von Windows zwar für die ersten Gehversuche im Internet ausreichen, aber ganz schnell an ihre Grenzen stoßen.

Für zahlreiche Webseiten und Anwendungen ist Zusatzsoftware nötig. Erst damit wird die Surftour zum Vergnügen. Nur mit den passenden Erweiterungen können Sie zum Beispiel Bücher und andere Dokumente am PC lesen, Sudoku und andere packende Spiele am Bildschirm spielen oder Videos genießen.

Das Survival-Pack für das optimale Surfvergnügen

Folgende Programme sollten auf keinem Internet-PC fehlen:

  • Adobe Reader

Auf vielen Webseiten finden Sie Dokumente im PDF-Format, zum Beispiel Anleitungen, Prospekte, aber auch komplette Bücher. Damit Sie die PDF-Dokumente lesen können, brauchen Sie den Adobe Reader.

  • Flash und Shockwave

So macht das Web Spaß: Viele kleine Spielchen für zwischendurch warten auf Sie im Internet. Spielspaß gibt es aber nur, wenn die kostenlose Zusatzsoftware Flash und Shockwave installiert ist.

  • RealPlayer

Musik ist aus dem Internet gar nicht mehr wegzudenken. Viele Webseiten setzen dabei auf das Real-Format. Damit die Lautsprecher nicht stumm bleiben, sollte auf jedem PC der RealPlayer installiert sein.

  • Apple QuickTime

Auch kurze Videofilme sind im Internet zu finden, oft im QuickTime-Format der Firma Apple. Die passende Software zum Betrachten der Filme erhalten Sie kostenlos.

  • Firefox und andere alternative Browser

Es muss nicht immer der Internet Explorer sein. Es gibt auch andere gute Programme – Browser genannt – zum Surfen im Internet. Die bekanntesten und besten heißen Firefox und Opera, sind in einigen Bereichen sogar besser und komfortabler als der Internet Explorer – und es gibt sie kostenlos. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.