WhatsApp Kerze: Kerzenbild im WhatsApp-Profil Status. Was hat es mit der Kerze in WhatsApp auf sich?

Derzeit findet man in vielen WhatsApp-Profilen das Bild einer Kerze? Was hat es damit auf sich? Ganz einfach: Es handelt sich um einen Kettenbrief. Am 31. Oktober wurden viele WhatsApp-User aufgefordert, ihr Profilbild in die Kerze zu ändern, den Kettenbrief weiterzuschicken und Freunde aufzufordern, das Gleiche zu tun. Nun: viele folgen tatsächlich der Aufforderung, das Profilbild in eine Kerze zu ändern und passen ihr Profilbild an. Deshalb so viele Kerzenbilder.

WhatsApp Kettenbrief zur Kerze

Der Kettenbrief, der derzeit unter WhatsApp-Kunden die Runde macht, ist ganz schön nervig. Und überflüssig sowieso. Der Kettenbrief zum Kerzenbild lautet sinngemäß übersetzt:

Bitte ersetz dein Profilbild für diese Kerze der Hoffnung und frag andere,die ihr Bild für 24 Stunden für alle Krebs-Patienten (solidarisch) ändern.Nimm dir eine Minute Zeit und sprich ein Gebet.Morgen werden wir sehen,wie viele Kerzen wir anzünden konnten…


Candles in the dark von Peter Becker unter CC

Vorsicht, Abmahnung droht?

Im Netz kursiert derzeit das Gerücht, dass es sich bei dem WhatsApp-Kerzenbild-Kettenbrief um eine Betrugsmasche handeln könnte. Und die funktioniert so: Wer sein Profilfoto gegen das Kerzenbild austauscht, begeht im Grunde eine Urheberrechtsverletzung, da das Kerzenfoto urheberrechtlich geschützt ist. Wird es ungefragt als Profilbild eingesetzt, kann der Urheber des Fotos theoretisch dagegen vorgehen. Ob das tatsächlich passiert, steht in den Sternen.

Unsere Empfehlung zum WhatsApp-Kettenbrief

Wir empfehlen trotzdem, generell nicht auf dubiose Kettenbriefe zu reagieren – und einfach gar nichts zu tun. Also keinesfalls das Profilfoto gegen das herumgeschickte WhatsApp-Kerzenbildchen zu tauschen. Wer das Kerzenfoto bereits als Profilfoto eingesetzt hat, sollte es am besten direkt wieder gegen sein altes, eigenen Profilfoto tauschen. Sicher ist sicher.

5 Comments

  1. ellen 10. November 2014
  2. Ach Ja 10. November 2014
  3. Freakyfriday 23. März 2014
  4. Anonyme Antwort 29. Januar 2014
  5. Bitcoinfan 23. Dezember 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.