Wie gefährlich ist Salz wirklich?

Volkskrankheiten wie Depressionen oder Diabetes sind keine Seltenheit. Dass viele körperliche Beschwerden wie Übergewicht jedoch vermieden werden können, ist vielen zwar bewusst, mangelt es jedoch an Wissen über Ernährung und Gesundheit. Dass vor allem Zucker und Salz für eine extreme Gewichtszunahme, Herz- und Nierenerkrankungen verantwortlich sein können, diese Produkte jedoch Bestandteil nahezu jeder Mahlzeit sind, ist eine alarmierende Erkenntnis.

Gerade Zucker findet sich in den meisten Lebensmitteln. Auch Softgetränke und Süßigkeiten sowie vermeintlich gesunde Säfte ohne Zuckerzusatz beinhalten eine hohe Dosis an Zucker. Da Salz ein entscheidender Geschmacksträger ist, findet sich auch dieses in vielen Lebensmitteln.

Wozu dient Salz?

Grundsätzlich schadet Salz den Menschen nicht. Viel mehr ist Salz überlebensnotwendig – jedoch nur in der richtigen Menge. Salz ist eine Verbindung aus Natrium und Chlorid und reguliert unter anderem den Wasserhaushalt des Menschen. Je mehr Salz im Körper vorhanden ist, desto mehr Wasser wird im Körper gebunden. Hierdurch können teils extreme Gewichtsschwankungen zu verzeichnen sein. Zudem ist Salz im Aufbau von Knochen und Muskeln integriert und an wesentlichen Funktionen der Nervenzellen beteiligt.

Wie viel Salz ist gesund?

Grundsätzlich wird empfohlen, nicht mehr als 15 Gramm Salz am Tag zu sich zu nehmen. Da Salz jedoch Geschmacksträger ist und Bestandteil vieler Lebensmittel des Alltags, liegt der Salzverzehr zumeist deutlich höher. Ein zu hoher Salzkonsum kann dabei ernsthafte Beschwerden bewirken, zu denen unter anderem Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Knochen- und Nierenerkrankungen gehören können.

Auf welche Lebensmittel sollte lieber verzichtet werden?

Salz findet sich vor allem in Backwaren und Wurstaufschnitt. Auch zahlreiche Snacks wie Chips oder Brezel sind äußerst salzhaltig und sollten nur in geringen Mengen konsumiert werden.

Salz ist Bestandteil alles Lebens. Daher sollte und kann auch auf Salz nicht vollkommen verzichtet werden. Da in der modernen Konsumgesellschaft jedoch mehr vorhanden ist, als überhaupt benötigt wird, bestimmt das Überangebot, was wir verzehren und in welcher Menge wir konsumieren. Im Rahmen einer gesunden Lebensweise sollte daher auf eine ausgewogene, nicht salzhaltige Ernährung geachtet werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.