Wie iTunes und Vista sich doch noch vertragen

Na toll: Da gibt Apple auf der iTunes-Downloadseite zwar Windows Vista bei den Systemvoraussetzungen an, doch das Installationsprogramm scheint eine andere Sprache zu sprechen. Bei der Installation von Apple iTunes unter Windows Vista erhalten viele Anwender noch immer die Fehlermeldung „iTunes konnte nicht installiert werden, weil Visual Basic Script (VBScript) nicht installiert ist oder deaktiviert wurde“. Wird’s also nix mit iTunes unter Windows Vista?

Doch, es wird. Sie können Vista so „hinbiegen“, dass auch die aktuelle iTunes-Version auf dem neuen Betriebssystem läuft. Die Fehlermeldung können Sie getrost ignorieren. Auch mit aktiviertem Visual Basic Script klappt’s nicht mit der Installation. Die Krux liegt in einer fehlenden oder fehlerhaften Einbindung von Visual Basic Script ins System. Das lässt sich aber leicht reparieren:

1. Klicken Sie auf Start, und zeigen (nicht klicken) Sie auf Alle Programme | Zubehör | Eingabeaufforderung.

2. Klicken Sie mit der rechten (!) Maustaste auf Eingabeaufforderung, und wählen Sie den Befehl Als Administrator ausführen.

3. Ist Windows Vista 32 Bit installiert, wechseln Sie in das Verzeichnis c:WindowsSystem32 mit

cd c:Windowssystem32

Ist Windows Vista 64
Bit auf Ihrem Computer installiert, wechseln Sie in das Verzeichnis c:WindowsSysWOW64:

cd c:WindowsSysWOW64

4. Geben Sie folgenden Befehl ein:

regsvr32 vbscript.dll

5. Sie erhalten eine Meldung, dass der Befehl korrekt ausgeführt wurde.

Das war’s auch schon. Jetzt ist VBScript noch einmal neu registriert – und es klappt endlich mit der iTunes-Installation.

Ein Kommentar

  1. moaz 30. Juni 2009

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.