Windows 7: 32 Bit oder 64 Bit?

Windows 7 gibt es in zwei Varianten, als 32-Bit- und als 64-Bit-Version. Worin besteht der Unterschied? In modernen Rechnern arbeiten 64-Bit-Prozessoren, die wesentlich schneller arbeiten als frühere 32-Bit-Systeme. 64-Bit-Rechner arbeiten zum Beispiel mit Prozessoren wie AMD Athlon X2/Phenom oder Intel Core 2 Duo/Core 2 Quad/Core i7. Unsere Empfehlung: Wenn im PC ein 64-Bit-Prozessor eingebaut ist, greifen Sie zur 64-Bit-Variante von Windows 7. Damit stellen Sie sich, dass das Betriebssystem alle Vorteile eines 64-Bit-Systems nutzen kann, etwa die Nutzung von mehr als 4 GB Arbeitsspeicher.

Wenn Sie Ihren Rechner mit vorinstalliertem Windows 7 gekauft haben, stellt sich oft die Frage: Welche Version ist nun drauf, Windows 7 als 64- oder 32-Bit-Version? Optisch sind die beiden Varianten nicht zu unterscheiden. Die Frage lässt sich leicht beantworten: Drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste]+[Pause], um die Systemübersicht einzublenden. In der Zeile Systemtyp erfahren Sie, um welche Windows-Version es sich handelt.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.