Windows 7 auf dem Notebook/Netbook: Energiefresser und Energieverschwender aufspüren

Sie verwenden Windows 7 auf dem Notebook oder einem Netbook? Dann wollten Sie doch bestimmt schon immer mal wissen, welche Hardwarkomponenten am meisten Akkustrom verbrauchen. Mit einem geheimen Befehl lässt sich das ganz leicht herausfinden.

In Windows 7 ist ein Tool zur Energieanalyse integriert, mit dem Sie blitzschnell alle Stromfresser entlarven. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Energieverschwender im Rechner zu identifizieren:

1. Öffnen Sie das Startmenü.

2. Geben Sie in das Suchfeld den Befehl „cmd“ ein. Wichtig: Drücken Sie nicht die Taste [Return/Eingabe], sondern die Tastenkombination [Strg]+[Umschalten/Shift]+[Eingabe/Return]. Damit starten Sie die das Fenster der Eingabeaufforderung im Administratormodus.

3. Geben Sie folgenden Befehl ein, und bestätigen Sie ihn mit der [Return/Eingabe]-Taste:

powercfg -energy -output c:energy.html

Windows 7 analysiert anschließend den Stromverbrauch der angeschlossenen bzw. eingebauten Geräte. Das Ergebnis finden Sie in der HTML-Datei „energy.html“ im Hautpverzeichnis der Festplatte C:. Per Doppelklick können Sie das Ergebnis im Browser öffnen.

Im Energieffizienzdiagnose-Bericht erfahren Sie, welche Geräte eventuell zu viel Strom verbrauchen oder sicht nicht abschalten, obwohl sie es eigentlich sollten. In solchen Fehlern sollten Sie die aktuellsten Treiber installieren, um das Problem zu beheben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.