Windows 7: Dateien noch einfacher suchen und verwalten

Der Windows Explorer ist bereits seit Windows 95 Dreh- und Angelpunkt der Dateiverwaltung. Das hat sich auch bei Windows 7 nicht geändert. Allerdings wurde der Explorer gründlich renoviert. Er ist weiterhin zentrale Anlaufstelle für Dateien und Ordner, lässt sich jetzt noch einfacher bedienen und kann mehr als je zuvor.

Auffälligste und wichtigste Neuerung: In der Übersicht am linken Rand gibt es nicht mehr nur Laufwerke, Ordner und Dateien, sondern auch Bibliotheken. Das sind virtuelle Ordner, in denen Dateien aus unterschiedlichen Ordnern und Laufwerken gesammelt werden. Ein Beispiel: Oft wird Musik nicht zentral an einem Ort, sondern verstreut auf der Festplatte oder auf unterschiedlichsten Laufwerken gespeichert. Das bedeutete viel Klickarbeit, um an verschiedenen Speicherorten auf die Musikdateien zuzugreifen. Das wird mit den Bibliotheken anders. In der Bibliothek Musik sind die Speicherorte aller Songs zusammengefasst. Egal, wo die Musikdateien gespeichert sind: ein Klick genügt, um sofort auf alle Titel zuzugreifen. Wichtig: Alle Dateien bleiben weiterhin an ihrem Originalort gespeichert; die Bibliothek ist nur eine neue Sicht, eine zentrale Anlaufstelle für bestimmte Dateien.

In den Bibliotheken sind Dateien aus unterschiedlichen Quellen zusammengefasst. Das macht den Zugriff auf verstreut gespeicherte Daten sehr einfach.

Das pfiffige Prinzip funktioniert auch mit anderen Dateiarten. Voreingestellt sind Bibliotheken für Bilder, Musik, Videos und Dokumente – mit der Schaltfläche Neue Bibliothek können Sie jederzeit eigene Sammlungen anlegen, etwa für Rechnungen, Kunden oder Projekte. Kommen in diesen Ordner neue Dateien hinzu, erscheinen sie automatisch in der Bibliothek.

Das Auffinden von Dateien gehörte nicht gerade zu den Stärken früherer Windows-Versionen. Zu langsam und zu ungenau hat zum Beispiel Windows XP Dateien ausfindig gemacht – wenn überhaupt. Das wird mit Windows 7 anders. Die Suchfunktion wurde radikal umgekrempelt. Über das Suchfeld im Startmenü finden Sie nicht nur Dateien, sondern auch Programme, Elemente der Systemsteuerung, kürzlich besuchte Webseiten oder Internet-Favoriten. Und das in Sekundenbruchteilen. Bereits während der Eingabe eines Suchbegriffs präsentiert Windows 7 die ersten Suchergebnisse.

Ein Klick auf einen Treffer öffnet direkt die passende Datei, den Order, das Programm oder die Internetseite. Mit dem Link Weitere Ergebnisse anzeigen erhalten Sie die ausführliche Trefferliste oder können die Suche weiter verfeinern oder speichern. Um die Suche weiter einzugrenzen, klicken Sie ins Suchfeld und wählen zusätzliche Suchkriterien wie Änderungsdatum oder Dateityp aus.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.