Windows 7 Installation: „Alte“ Daten mit EasyTransfer übertragen

Sobald Windows 7 installiert ist, müssen nur noch die Daten und Einstellungen der „alten“ Windows-Installation auf den neuen Windows-7-Rechner zurückkopiert werden. Eine Leichtigkeit für den Migrations-Assistenten von Windows 7.So geht’s:

1. Schließen Sie die USB-Festplatte an, auf der die gesicherten Daten und Einstellungen gespeichert sind. Wie Sie die Daten des alten Rechners mit Easy Transfer sichern, steht hier.

2. Rufen Sie (im neuen Windows 7) den Befehl Start | Alle Programme | Zubehör | Systemprogramme | Windows EasyTransfer auf.

3. Bestätigen Sie das erste Dialogfenster des EasyTransfer-Assistenten mit Weiter.

4.Klicken Sie im nächsten Fenster auf Eine externe Festplatte oder ein USB-Flashlaufwerk.

5. Klicken Sie auf Dies ist der Zielcomputer, und beantworten Sie die nächste Frage, ob die Daten zuvor gesichert wurden, mit Ja.

6. Anschließend wechseln Sie im Explorerfenster zum USB-Laufwerk und markieren die Sicherungsdatei. Bestätigen Sie die Auswahl mit einem Klick auf Öffnen.

7. Geben Sie das Kennwort ein, mit dem Sie die Sicherungsdatei geschützt haben, und klicken Sie auf Weiter.

8. Wählen Sie per Mausklick aus, welche Benutzerkonten und welche Daten übertragen werden sollen. Am besten lassen Sie alles angekreuzt und klicken auf Übertragen. Alternativ können Sie selbst bestimmen, welche Daten Sie übernehmen möchten. Hierzu klicken Sie auf Anpassen und wählen die gewünschten Dateien und Elemente aus. Klicken Sie auf Übertragen, um den Transfer zu starten.

Fertig: Windows 7 beginnt anschließend mit dem Kopiervorgang. Je nach Umfang kann das mehrere Minuten dauern. Bei umfangreichen Dateien wie Videos auch über eine Stunde. Einen detaillierten Übertragungsbericht erhalten Sie per Mausklick auf Übertragenen Elemente anzeigen.

Während der Transferbericht alle kopierten Dateien aufführt,…


…finden Sie Programmbericht eine Liste aller Programme, die auf dem alten Windows-Rechner installiert waren, bei Windows 7 aber noch fehlen bzw. nachinstalliert werden sollten. Über den Link Weitere Informationen gelangen Sie direkt zur Webseite des Herstellers und können zum Beispiel die neueste Version des Adobe Readers herunterladen. 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.